Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Zwei Synthetik-Rasierpinsel von Shavemac im PA-Test

klarinos

FdR-Pate
3C613977-BDB4-4740-8B8B-048C96A4212C.jpeg 194B1A41-D279-42BE-93B1-21141E47DC3E.jpeg

Ich bin noch nicht lange in diesem Forum angemeldet und habe mich deshalb ganz besonders gefreut, dass ich an dem Pinsel-PA teilnehmen konnte. Dafür den Organisatoren hier ganz herzlichen Dank!

Entsprechend dem Sinn und Zweck des PAs gebe ich hier gern ein paar Bemerkungen zu den beiden Pinseln ab, natürlich aus meinem ganz persönlichen Blickwinkel.

Zunächst darf ich @dirk zitieren:
  • Shavemac ist normalerweise bekannt für seine sehr hochwertigen Dachshaarpinsel. Bei diesem Pass Around geht es aber um Synthetische Rasierpinsel. Das Besondere sind aber nicht nur die Kunsthaare, die es vorher bei Shavemac nicht im Programm gab, sondern auch die Knotengröße von ca. 28+. Meines Wissens gibt es keine Anbieter auf dem Markt, der Kunsthaarpinsel in so einer Größe anbietet.
Soweit das Zitat.

Für mich sind beide Pinselgrößen neu. Meine wenigen Exemplare sind nicht besonders dick, schätzungsweise 21-22er, davon 3 Reisepinsel mit leicht dünnerem Besatz. Die meisten haben Synthetik-Haare. Insofern ist mir die Charakteristik der Testkandidaten bekannt, die Dicke jedoch eine absolut neue Erfahrung.

Die Griffe bestehen aus einer Art Kunstharz. Die Schaumbildung mit der Speick-RC war bei beiden Geräten gut und ausreichend für drei Durchgänge, wobei ich das bei dem dickeren Pinsel erst im zweiten Anlauf geschafft habe. Offenbar hatte ich ihn vor dem Aufschäumen nicht gründlich genug trocken gelegt, so dass er trotz Ausschlagens noch etliches an Wasser gespeichert hat te und daher zu dünner Schaum produziert wurde. Wie bei Synthetik gewohnt bei beiden ein weiches Gefühl beim Schaumerzeugen im Gesicht.

Die Griffe der Pinsel bestehen aus einer Art Kunstharz und fühlen sich massiv und wertig an. Hier hat mir der kleinere Pinsel hervorragend gefallen, ich habe dessen schlanken Griff als regelrechten Handschmeichler empfunden, wohingegen der dickere Pinsel wohl gut ausbalanciert, aber irgendwie zu groß für meine Hand ist.

Soweit meine höchst subjektive Einschätzung, wobei ich noch einmal betonen möchte, dass ich mit Rasierpinseln und deren Bewertung keine nennenswerte Erfahrung habe.
 

wynton59

Member
Ich durfte die beiden Pinsel auch testen. Meiner Meinung zwei gute und wertige Pinsel, die absolut als Ersatz für Dachspinsel geeignet sind. Der Besatz ist nicht so fest wie bei manchen Borstenpinsel, aber mit genügend backbone für gutes Aufschlagen von Rasierschaum. Der kleine Pinsel liegt gut in der Hand.
 

Marverel

Member
Dann werde ich doch auch mal meinen Senf dazu abgeben.

Für alle, die nicht so viel lesen wollen, steige ich einfach mal mit meinem Fazit ein: Es sind halt Synthetik-Pinsel - ganz okay, aber für mich nichts Besonderes ... vor allem nicht für den Preis.

Und jetzt mal etwas detaillierter ;)

Fangen wir zunächst mit dem optischen Eindruck an: Die Form der Griffe ist prima (die Farben gefallen mir beide nicht, aber das ist natürlich sehr subjektiv ... ich mag halt dieses ganze marmorierte Gedöns nicht), schönes Gewicht, machen einen hochwertigen Eindruck. Der Besatz erinnert irgendwie an eine Mischung aus den alten Whipped Dog und den STF Knoten.

Was aber auch direkt auffällt, ist, das der dicke Pinselknoten schief eingeklebt ist. Sollte eigentlich bei einer "Premium-Marke" nicht passieren ... mir auch schleierhaft, warum sowas einem Rasurforum als Testobjekt geschickt wird. Sollte nicht gerade da eine strenge Qualitätskontrolle greifen?

Auf diesem Bild sollte man es erkennen können:

shavemac.jpg

Im Gebrauch liegen beide Griffe gut in der Hand. Ich hatte die Befürchtung, dass mir der 28er zu groß sein könnte (so war es z.B. mit dem Stirling Kong und den Edwin Jagger XL), aber das war er nicht. Beide schäumen die Seife, wie von Synthetikpinsel gewohnt, auch einwandfrei und problemlos auf.

Für mich als Gesichtsschäumer war das Gefühl beim Einschäumen dann allerdings eher so mittelprächtig. Ich habe da diverse andere Synthetik-Pinsel (Cashmere, Tuxedo, Maggard etc.), deren Spitzen ich als weicher empfinde. Die Shavemacs gehen da eher in Richtung der Black Fibre Drogerieknoten (bzw. HJM). Wollte ich das mit Dachsen vergleichen, würden die Shavemacs etwa in der Liga von Best Badger spielen (also leicht pieksig im Gesicht), Cashmere und Tuxedo z.B. wären Super Badger bzw. sehr gute Silvertips.

Positiv anzumerken ist, dass die Pinsel im Gegensatz zu manch anderem Synthi nicht so siffen. Da gibt es ja auch Exemplare, bei denen man nach Benutzung erst mal das Badezimmer putzen darf.

Im Endeffekt sind die Pinsel nicht schlecht, aber auch nicht so gut, dass ich dafür 55 bzw. 65 Euro ausgeben würde. Da gibt es auf dem Markt einfach viel zu viele gute Alternativen für erheblich weniger Geld.

Auf jeden Fall vielen Dank an Shavemac, dass die die Pinsel überhaupt zur Verfügung gestellt haben, und natürlich ans Forum für die Organisation des Passarounds.
 

dirk1166

Gold FdR-Pate
Wenn ich das so lese, dann bin ich immer mehr gespannt auf meine beiden neuen Shavemac Synthies.....
 

Ombel

FdR-Pate
Mich verunsichert das hier gerade!
Hatte ich mir doch überlegt einen 26er Synthi zuzulegen, aber nun zweifle ich ob die Größe von 26 nicht zu groß ist (besser 24er), und welche länge ich nehmen soll (möglichst lang oder möglichst kurz?), und ob so Synthi es überhaupt Wert ist oder ich nicht doch besser nen einfachen Dachsknoten nehmen soll? Leider gibt es den Oktagon Griff wohl nur bei Shavemac, oder?
 

dirk1166

Gold FdR-Pate
Warum denn verunsichert? Wegen einer Meinung zu einem Produkt?
Wenn Du sicher gehen willst, dann bleibt Dir sowieso nichts anderes übrig, als es selbst zu testen um für Dich die passende Rasurhardware zu finden. Alle "Meinungen" sind da besser nur als Hinweis zu nehmen.
Leider kostet das natürlich Geld und Zeit und man muss sich im klaren sein auch mal was zu kaufen, was im MH landet bis das richtige gefunden wurde.
 

Ombel

FdR-Pate
Da gebe ich dir zu 100% recht, das sind halt die Tücken von unserer Leidenschaft aber das macht es doch auch aus, oder?
 

Herne

Wo ist mein Engelchen-Emoji?
Verstehe ich das jetzt richtig, daß Synthies überhaupt Neuland für Dich sind?

Wenn ja, gebe ich dirk1166 umso mehr recht, weil man das einfach testen muß, ob einem das vom Gefühl überhaupt liegt - völlig unabhängig von der 'Leistungsfähigkeit', die bei günstigen Synthies meist größer ist als bei günstigen Dachsen.
 

Ombel

FdR-Pate
Jepp, genau so schaut's aus, ich hatte noch nie einen Synthie im Gesicht.

Daher meine Fragen ja..
 

dirk1166

Gold FdR-Pate
Da hilft nur einen Synthi nach Deinen "Einschäumvorlieben" zu testen oder diese dann auch anzupassen...wenn es denn unbedingt der genannte Griff (Nr. 173 bei Shavemac) sein soll, dann engt das alleine schon Deine Wahl ein. Ich mag den Griff auch sehr und habe mir beide Synthies mit dem Griff bestellt.....;)
 

Ombel

FdR-Pate
Dirk, wie lange dauert es denn noch bis deine kommen? (Welche Konfiguration genau, hast den bestellt?)
Bin da schon sehr gespannt, gerade weil du ja auch einen Plisson zum Vergleich hast..
 

dirk1166

Gold FdR-Pate
Wie lange kann ich nicht sagen. Ich habe mir bei beiden eine Extra-Grifffarbe ausgesucht. Vielleicht mussten die erst noch nachbestellt werden.

Meine Konfigurationen:
1 x Shavemac Synthetic 26mm/56mm (S-gewölbter Kopf / Griff 173 / Farbe: Ocean Mist)
1 x Shavemac Synthetic 24mm/54mm (S-gewölbter Kopf / Griff 173 / Farbe: Beachcomer)

Ich mag es eher kuscheliger......:D
 

Ombel

FdR-Pate
Jetzt habe ich mir auch noch so einen Synthetischen Mokka Express eingetreten.. Danke auch Hellas ;)
 

Herne

Wo ist mein Engelchen-Emoji?
Dann hilft wirklich nur testen, ob Du das magst. Und ich betone extra das subjektive 'mögen'!

Schaum erzeugen tun selbst günstige Synthies im Normalfall 'wie Sau', nur das Gefühl auf der Haut ist halt ein deutlich anderes als bei Dachsen. Von daher könntest Du wirklich erstmal einen für kleines Geld besorgen, bevor Du gleich einen Thäter oder anderen Premium-Synth kaufst. Später aufrüsten und dann den kleinen dann als Reisepinsel oder so behalten, wäre ja kein Problem.
 

Ombel

FdR-Pate
Danke dir Dirk für deine Antwort, was waren denn deine Beweggründe für den S-Gewölbten (bei beiden) und gegen den S-Kugelförmigen Kopf??
 
Oben