Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

kaidecologne

Moderator
FdR-Pate
Mundhygiene. Was dazu gehört - und was nicht.
Gourmetcreme oder Supermarktsortiment?
Welche Bürstenborsten?
Mit Aluhut oder ohne?
Zahntabletten? Natron?
Ölziehen? Oder doch bloß mit Schnaps gurgeln?

zahnhygiene.JPG

Bei mir herrscht eine schon fast peinliche Überfülle, weil so eine Tube manchmal den letzten Schritt über die Portofreiheitsgrenze bedeutete. In Gebrauch ist indes zur Zeit eine recht profane Creme aus dem dm: Salviagalen F von Madaus.
 

Drill Instructor

Very Active Member
Hey, die grüne Marvis hatte ich als ich noch in Singapur gelebt habe, da war die einfach besser erhältlich als Elmex. Seit ein paar Jahren habe ich nur noch Denttabs und bin damit sehr happy. Genutzt werden sie mit einer Schallzahnbürste.
 

M42 vn

Very Active Member
Habe eher die Drogerie, zum Teil Biozahnpasta, Teil Naturpast. Teils teurer, teils die billigen.
Mit am liebsten die Lavera, Basis Sensitiv (habe gerade eine angebrochene - Geschenkt
bekommen). Der Hit ist aber NeoBio, Fluor.

Was unterirdisch ist, sind weiche Z.Bürsten, also die kriegen nix weg,
furchtbar (habe gerade eine in Gebrauch - war ein Fehlkauf).
Habe aber auch eine elektrische B.

Habe so 4 Pasten in Rotation, wenn schon denn schon.
 

Herne

Very Active Member
Erstmal Danke für die Initiative lieber Kai!

Um nochmal kurz das 'Prequel' dieses Strangs aus dem 'gekauft im Laden' Thread aufzugreifen:
Da ich die Beißerchen heute Nachmittag mal damit geputzt habe muß ich auch sagen, im Anbetracht dessen, was ich zuvor über die Marvis gelesen hatte, wie extrem und speziell sie alle seien, war ich im ersten Moment etwas enttäuscht.

Nicht falsch verstehen, sie hat mir sehr gut gefallen! Zwar keineswegs 'extrem' aber ein angenehmer Frischeeffekt und interessanter Geschmack, (wenn auch nur ein Hauch von Ginger).

Ich glaube aber gerne, daß die anderen weniger 'langweilig' sind und fände es gut, wenn Du die Sorten, die Du kennst bei Gelegenheit noch kurz einzeln vorstellst @kaidecologne .

Ich kann nur sagen, wer Lust auf einen im Vergleich zur Ginger Mint wirklich extremen und außergewöhnlichen Kick hat, sollte mal die englische EUTHYMOL probieren. Da prickelt es wirklich gefühlt bis in die tiefste Zahnwurzel. :D
Die Paste gab es viele Jahrzehnte quasi unverändert und hat in England auch Kult-Status. Laut Wiki mußte die Rezeptur vor ein paar Jahren dann geändert werden (mal wieder EU:rolleyes:), ich habe aber keinen Unterschied gemerkt.
Wie soll ich den Geschmack bloß beschreiben? Versucht euch einen extrem scharfen roten Hubba Bubba mit minziger Note vorzustellen.:eek: :D
Oder hat jemand eine bessere Beschreibung? 'Zischt' aber wirklich krass im Mund und ist für mich aber auf keinen Fall was für jeden Tag.

Aber nicht, daß jetzt jemand denkt, ich hätte ein spezielles Faible für Zahnpasten.
Ich bringe mir halt jedes Jahr eine Tube Euthymol aus England mit (dortiger Ladenpreis so knapp 3 Pfund). Ich habe sie vor langer Zeit bei den Freunden in England entdeckt und sie kommt vielleicht so alle 1-2 Wochen mal als willkommene Abwechslung zum Einsatz.

Ich denke, mit der Marvis wird es sich ähnlich verhalten. Ehrlich gesagt bin ich im Alltag auch zu geizig, um mir jeden Tag mit einer derart teuren Zahnpasta wie der Marvis die Zähne zu putzen.

Im Alltag benutze ich ganz gewöhnlich seit vielen Jahren die Colgate Total Original. Früher habe ich Aronal und Elmex benutzt. Aber dieser Zirkus mit dem morgens und abends war mir irgendwann zu blöd und die Colgate finde ich einfach vom Geschmack frischer. Meine Zahnärztin meinte auch, die sei 'völlig OK'.
 

Ladit

Active Member
Ich möchte meine Paste auch mal dazu geben:

Als Paste benutze ich ganz normale Colgate, nicht Besonderes, leicht minziger Geschmack. Als Zahnbürste benutze ich eine Koh-I-Noor mit Schweineborsten, mittlerer Härte. Wie auch bei einem Rasierpinsel bestimmt die Einweichzeit die Härte, d. h. ist z. B. das Zahnfleisch gereizt, wird die Bürste einfach ein wenig länger im Zahnputzbecher eingeweicht. Der Kopf ist relativ groß, die Haare sind sehr dicht gesteckt. Trotz der Größe komme ich mit dem Gerät bis in den hintersten Winkel, leichtes Andrücken genügt für eine gründliche Reinigung, seit dem Umstieg fühlen sich meine Zähne glatter an. Das Putzen an sich bringt mit der Koh-I-Noor auch viel mehr Spaß als mit der normalen Nylonzahnbürste, es fühlt sich einfach angenehm an. Nach dem Putzen lässt sich die Bürste gründlich ausspülen. Zur Haltbarkeit weiß ich, dass mein Großvater solch eine Bürste über Jahre benutzte, ohne dass sich großartige Abnutzungserscheinungen gezeigt hätten, dass relativiert auch den hohen Preis von ca.13,-- Euro.
 

Augenschokolade

Very Active Member
Schallzahnbürste mit der Zahnpasta die vorhanden ist.

Bin allerdings schon länger am überlegen mir nicht selbst ein Zahnputzpaste auf Kokosnussbasis zu mischen.
 

Ladit

Active Member
Ich habe jetzt einmal die Euthymol getestet, hui, das gibt Haare auf der Brust! :D
Der Geschmack ist schon extrem nach Eukalyptus, mit einem Hauch Zimt dabei. Mir gefällts.
Auf Reisen benutze ich grundsätzlich Ajona, da diese als Konzentrat sehr kompakte Maße hat. Der Geschmack der Ajona ist relativ nichtsagend, aber dier Zähne werden blank.
 

Drill Instructor

Very Active Member
Angesichts des fehlenden Flourid und der in Vergleichen immer wieder bemängelten Reinigungswirkung ist Ajona halt eher eine pastöse Mundspülung denn eine Zahncreme.

Wer wirklich top-Reinigungswirkung haben will (fällt mir immer nur alle zwei Jahre auf wenn ich mal mit konventioneller Zahncreme putze) und sinnvollen Flouridgehalt - und dazu noch perfekte Reisetauglichkeit, sollte mal Denttabs testen. Keine Tube die aufgehen kann, in einem Mini-Ziploc-Beutelchen passen Denttabs für mehrere Monate. Und wenn man sich einmal an das Zahngefühl gewöhnt hat, will man nix anderes mehr.

Ach ja: 42 Jahre und ausnahmlos alle Beißerchen im Originalzustand, niemals irgendwelche Löcher, Bohrungen, irgendwas.
 

Ladit

Active Member
Ich habe mir die Denttabs mal besorgt, die haben Licht und Schatten. Sie sind bequem, haben einen guten Minzgeschmack und Flour. Die mangelhafte Schaumbildung stört mich aber.
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Ich habe sie mir ebenfalls besorgt und wenn die mangelnde Schaumbildung der einzige Schatten ist, kann ich damit sehr gut leben. Ein so sauberes Gefühl hatte ich noch nie an den Zähnen. Ich werde die Denttaps eine Weile weiter benutzen und kann mir jetzt schon vorstellen, dabei zu bleiben.
 

Matchbox

Very Active Member
Moin,

habt ihr einen Tipp für eine Mundspülung? Die die ich bisher verwendet hatte, haben alle so einen Nachgeschmack nach Süßstoff.

Viele Grüße

Matchbox
 

maki72

Writes More Here Than At Work
Letztens mal die Marvis Cinnamon probiert, und die Paste schmeckt super, das muss ich schon sagen.
Schäumen tut sie nun auch nicht gerade sehr, aber sie hinterlässt ein gut sauberes Gefühl samt gutem Atem.
Eine gute Zahncreme zwar imo, aber für einen abartig hohem Preis, wie ich finde.
Nett das probiert zu haben, aber kaufen werde ich sie nicht mehr.
 

rheinhesse

Very Active Member
Nur zur Klarstellung, das Zeug heißt Fluorid und nicht Fluor.
Fluor ist hochtoxisch für unseren Körper, während Fluorid recht ungefährlich, da reaktionsarm, ist, welches sogar noch unsere Zähne härtet.
Ich sag das nur, weil viele Verschwörungstheoretiker im Netz das sehr gerne verwechseln.

 
Oben