Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Dachs oder kein Dachs - die Überzeugungsfrage

Günther

Member
Wer je schon einmal gesehen hat, wie in China Dachs-Haare "geerntet" werden,
und ich denke, die meiste Material für den Besatz unser haarigen Lieblinge kommt genau daher,
der überlegt sich jeden Kauf eines DachsPinsels ganz genau.
ich tue es jedenfalls und weiche liebend gerne inzwischen auf synthetische Fasern aus,
egal ob Plisson oder andere, wobei die Plisson-Synthies ganz hervorragend sind.
 

947

Very Active Member
Ich nutze aus diesem Grund auch nur noch synthetische Fasern. Meiner Meinung nach sind sie eh in vielen Bereichen besser.
 

riverrun

Active Member
Wo kann man sich das denn mal anschauen? Gibt's da Videos auf YouTube oder gut recherchierte Artkel aus erster Hand?
Ich besitzte selber keinen Dachspinsel - aus Kostengründen und auch wegen Tierschutzüberlegungen - aber ich würde meine Entscheidung gegen den Dachs lieber auf fundiertes Wissen gründen als auf Vorurteile und Gerüchte.
 

riverrun

Active Member
Vorurteile?
Fragen bleiben immer.
Schade.
Wie immer im Leben.
Und dem Tierschutzverein wohl leider auch, weil: Quellenangaben: Keine.

Ich will keine Vorurteile oder Hörensagen, sondern Recherche aus erster Hand oder Fakten.
 

Günther

Member
in der Art und Weise wie du hier reagierst kann ich alles niedermachen. „Fragen bleiben immer“ und „wie immer im Leben“ sind keine Argumente, sondern hochnäsiges arrogantes Getue. Ich hatte dich intellektuell und kulturell anders eingeschätzt.
 
  • Like
Reaktionen: 947

riverrun

Active Member
Die Polemik des Tierschutzvereins enthält leider keinen einzigen überprüfbaren Fakt, sondern nur Floskeln und leere Behauptungen. Ich halte es für wahrscheinlich dass vieles davon zutrifft, aber eine informierte Meinung kann ich mir daraus leider nicht bilden. Wenn das hochnäsig und arrogant sein soll, dann bitte - aber ich will Tatsachen und nicht Gesülze.
Facts or it didn't happen.
 

947

Very Active Member
Ich brauche dafür keinen „Stempel“ bzw. eine notariell beglaubigte Urkunde. Dafür gibt es einfach zu viele dieser Hinweise wie man in Asien an Dachshaar kommt.

Ich mach es ganz einfach und kaufe keinen Naturhaarpinsel mehr...und weiß dann ganz sicher, dass dafür zumindest kein Dachs auf unangebrachte Weise sein Leben verlieren muss.

That‘s it. Punkt.
 

riverrun

Active Member
Ich brauch auch keinen Stempel, aber mehr als ein so-ist-der-Chinese-halt sollte es schon sein. Und mehr hab ich bisher nicht gesehn.
Sonst behaupte ich einfach der Chinese (ist ja bekannt) erntet sein Dachshaar mit der sanften Nasenhaarschere im Streichelzoo. Auch ohne Quelle. Und kauf mir nächste Woche meinen ersten Dachshaarpinsel.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Vielleicht mal zu Beruhigung der Gemüter... Nein, der Dachs gibt seine Haare nicht freiwillig ab, damit wird daraus schöne Pinsel bekommen und die Haare werden auch nicht beim glatt kämmen des Fells im Streichelzoo gewonnen. Andererseits werden die Dachse in China auch nicht allein wegen der Dachshaare getötet. Dachsfleisch wird ich China normal verzehrt..

Vielleicht hilft ja eine
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
weiter, um die Sache zu erhellen:

"Badger hair is imported from China. British, American and Canadian Badger are of no interest to brush manufacturers and cannot be connected with today's limited trade. China being the main export of Badger hair does so with very strict control on the amount exported each year, clearly displaying their awareness of environmental conservation. The Badger population is carefully monitored avoiding any decrease in its numbers. (It should be remembered that the badger is a source of meat to the Chinese people and is available in the markets). Chinese Badger are collected from the wild and are not in contravention of the Washington Treaty of Endangered Species."

"This has been an industry for the people of China for hundreds of years and it should be remembered that an increase in the Badger population would quickly be regarded as vermin and a pest to agriculture. The high prices paid for Badger hair, its removal being a costly operation, means that any significant growth predicted in its demand has little foundation. Such an expensive product will never be part of the mainstream fashion boom. Britain, Europe and America all operate very strict import controls ensuring that any Badger hair brought into these countries is done so with all legislative agreements being strictly adhered to. The ecologists in both the exporting and importing communities of Badger hair have created a system preserving the Badger, an important source of livelihood for hundreds of years in the Far East and ensuring that a small market does exist, creating valuable work in an industry which dates back to the time when wet shaving was first recorded."


Insofern halten sich meine "Skrupel" bei Dachsharpinsel in Grenzen. Ein Vegetarier/Veganer mag sicherlich im Gewissenkonflikt stehen, wenn sich die Frage stellen muss: "Kaufe ich mir Lederschuhe, sind sie doch ein Nebenprodukt der Rinderschlachtung und ich esse kein Fleisch". Ich bin kein Vegetarier, esse gerne Rindfleisch und für mich stellt sich die Frage nicht, dass ich mir Lederschuhe kaufe - und zwar am Liebsten des Herstellers mit der Londoner Adresse: 67 Jermyn Street. Insofern sehe ich keinen Unterschied, wenn Chinesen Dachfleisch essen (was immer man davon halten will, was uns aber nicht zusteht zu diskutieren), dass dass Fell auch der weiteren Verwertung - eben auch für Pinsel - zugeführt wird.

Und wenn wir jetzt schon bei Asiatischer Esskultur sind: Wir wissen nicht, wo sich der Biblische "Garten Eden" befand. Wir können aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausschließen, dass dies in Südostasien war: Wäre es dort gewesen, hätte Eva nicht den "Apfel" (eigentlich spricht die Septuaginta als erste westliche Übersetzung des Tanach nur von "der Frucht" - der "Apfel" wurde später dazugedichtet) gegessen.... sondern die Schlange;)
 

riverrun

Active Member
Um jetzt mal wieder ganz radikal die Seite zu wechseln: Ja, was soll der denn sonst sagen... ist ja sein Geschäft. :flucht1
Aber Danke fürs Zitat und den eigenen Thread.
"This has been an industry for the people of China for hundreds of years" klingt interessant. Wer hat eigentlich den Dachshaarpinsel erfunden und wann? Dachse gibt's ja nicht nur in China.
"The ecologists in both the exporting and importing communities of Badger hair have created a system preserving the Badger" - ja warum veröffentlichen die denn nichts, die Hempel?
 

shelob

Offebächer Messerstecher äh ne Rasierer
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Um hier auch mal die Ökoschiene zu fahren ;), ich versuche möglichst viel Kunststoffe zu meiden. Besonders Wegwerfartikel, Verpakungen etc. Naturfasern sind mir einfach lieber und wie Hellas es schon prima auf den Punkt gebracht hat (eigentlich brauche ich nichts mehr dazu zu schreiben) sehe ich es positiv, soviel wie möglich von einem Tier zu verwenden. Wenn irgendwo auf der Welt ein Mensch satt wird und dabei prima, kuschelige Pinsel für mich als Nebenprodukt entstehen, freut mich das. Anders beim Thema Pelztierzucht, die muss nicht sein, aber solange Dachse Wildtiere sind, deren Population auf diesem Weg noch kontrolliert wird, ist es für mich voll in Ordnung.

Tante Edith sagt ich solle aber tolerant sein zu Menschen die aus ihrer Überzeugung heraus auf tierische Produkte verzichten. Das bin ich und habe auch Respekt für denjenigen, aber bitte auch Gegenseitig und ohne Bekehrungen, das ist nämlich das, was mich am Meisten an vielen fundamentalistischen Vegetariern und Veganern nervt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Asinnir

Very Active Member
Für mich ist auch schon seit einiger Zeit klar, das meine jetzigen Dachshaarpinsel die
Letzten sein werden. Denn ich habe festgestellt, das mein Synti durchaus gleichwertig,
eher sogar noch etwas besser ist.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Kurze Anmerkung:
Dachse werden auch hier gegessen, kommen aber selten auf den Tisch.
Die Felle der Dachse die hier erlegt werden, werden zum größten Teil weg geworfen weil die Verarbeitung zu teuer ist.
Wir sollten uns einmal mit unseren Großeltern unterhalten um zu erfahren was früher von einem Tier verwertet wurde.
Kurz: fast alles sogar Knochen, die wurden zu Seife verkocht.
Auch bekannt, und heute kaum noch auf dem Markt "Knochenleim".

Natürlich sollte man angemessen mit anderen Lebewesen umgehen, wie überhaupt mit der ganzen Umwelt.

Aber ich sehe nicht das Problem im Gebrauch eines Dachs oder Schweine Pinsels, sondern im generellen Konsum ohne nach zu denken.
Die Haare/ Borsten sind doch in der Regel ein "Abfallprodukt".
Bei Kunsthaar können wir da durchaus über Kunststoffe in der Umwelt reden.

Abgesehen davon gibt es einen Spruch der lautet: Man kann es treiben, und man kann es übertreiben.
Lassen wir also die Kirche im Dorf.

Für mich sind die z.B. Veganer schlimmer die sich, anstatt natürliche Lebensmittel zu essen, irgend welche komischen Kunstprodukte wie "vegane Bartwurst" essen.
Ehrlich gesagt möchte ich gar nicht so genau wissen wie so etwas hergestellt wird.

Zum Abschluss: wer mich jetzt für den großen Steakesser und typische "Fleischfresser" hält täuscht sich.
Ich bin seit Geburt Vegetarier, und kann keinen verstehen der das freiwillig macht.
 

riverrun

Active Member
Ich seh das gelassen. Ich bin ja nicht mal anderer Meinung. Ich sitzte zwischen den Stühlen und will mir eine fundierte Meinung bilden. Ich habe keinen einzigen Dachspinsel und einer der Gründe ist, dass mir die Dachse Leid tun, weil ich aus dritter Hand gehört habe wie die armen Viecher bei lebendigem Leibe usw...
Andererseits bin ich kein Vegetarier/Veganer und trage manchmal auch Lederschuhe und wenn ich Dachssteak auf der Speisekarte fände... warum nicht?
Ich werde mir Argumente von beiden Seiten ansehen und abwägen. Wenn ich Bullshit sehe werde ich es sagen.
Um am Ende bleibe ich wahrscheinlich bei Plastikpinseln weil sie billiger sind und ganz einfach für mich funktionieren.
 

Günther

Member
Mir ging es nicht darum, jemanden zu beleidigen, und wenn ich das wollte, dann sähe das anders aus.
Mir geht es auch überhaupt nicht darum, eine andere Meinung zu vertreten. Mir ging es einfach um die Art und Weise,
wie riverrun quasi "von oben herab" mit nichtssagenden Phrasen, mit denen, und ich wiederhole mich hier, man alles niedermachen kann,
in die Diskussion eingegriffen hat. Ich mag solche Art der Gesprächsführung einfach nicht, empfinde sie als nicht fair und als pseudointellektuell.
Da ich die Beiträge von riverrun bisher als anders kennengelernt hatte, habe ich lediglich einerseits meiner Verwunderung und andereseits meiner Ablehnung Ausdruck verliehen.
Im nächsten und den folgenden Posts hat riverrun dann zu "alter Form" gefunden, das spricht für seine Souverenität, das finde ich gut.
Ich finde einfach, dass eine Diskussionskultur "nach Gutsherrenart" in einem kultivierten Forum unpassend ist, dass man sich aber wohl mal
die Meinung sagen kann.
Lieber Herne, lies dir einfach nochmal die betreffenden Zeilen durch, vielleicht erkennst du ja, was ich meine. Wenn man die Emotionen beiseite lässt, wird ja vielleicht aus einem erhobenen Zeigefinger eine ganz neutrale Feststellung, genau so hatte ich es nämlich gemeint.
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Ich rage mich immer, wenn die die Tiere so lieben, wieso essen die dann al ihr Futter auf.

Spass beiseite: Tötet man schon ein Tier zum nützen, verwende dann alles. (Und, nicht unwichtig, verwende es richtig. Nichts ärgert mich mehr wie zu lange gebratenes Thunfisch. Ein fabelhaftes Ter soll nicht als Lederlappen auf mein Teller enden.) So auch Dachs.
 

947

Very Active Member
Hier mal etwas von Peta zum Thema. Aber Vorsicht...nichts für schwache Nerven:

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
 
Oben