Derby Extra

maki72

Very Active Member
Für mich ist die Derby Extra nicht „anfängergeeignet“.
... oder mglw. auch nicht rasurgeeignet?
Quatsch! Rasieren kann man sie, aber wollen?
Ich kenne nun beileibe nicht wahnsinnig viele Klingen, aber von den ca. 20-25 Sorten die ich kenne sind diese unter den "Worst 5". Neuere Versuche mit ihr haben das für mich ergeben ;)

Ihre Schwester, die Derby Premium hat außer dem Namen nix, aber auch garnix mit der Extra gemein. Die würde ich locker am komplett anderen Ende der o.g. Skala einordnen. Und was das Wichtigste ist: Sie liefert in meinem Lieblingshobel sehr gut, fast mit am Besten, ab.

Interessant, dass 2 so gegensätzliche Produkte aus dem selben Haus stammen.
 

Gbkon34

Active Member
Gestern sag ich in einem Orientsupermarkt Derby extra Rasierklingen auch einzeln zu kaufen. Da hab ich mir mal ein päckchen derby extra gekauft und heut morgen ausprobiert. Und ich muss sagen dass ich nach den ganzen Negativmeldungen von der Derby Extra positiv überrascht wurde. Ich fand sie jetzt nicht schlechter als die Voskhod, eigentlich fast besser. sie harmonierte gut mit meinem new type, der bei mir eher nicht so scharfe klingen mag.Das war dann eine gute gründliche Rasur. Die Derby Extra ist z.B. deutlich schärfer als meine Karbonklingen aus Solingen...
 

Raktajino

Very Active Member
Ich habe eine 5er Packung zu meinem Razorock SLOC dazu bekommen und habe dir Derby in ein paar Hobeln ausprobiert und bin sehr positiv überrascht. Die Extra hatte ich nicht mehr im Einsatz seit ich mit der Nassrasur vor ein paar Jahren angefangen habe, damals gefielen sie mir nicht.

Heute fällt mein Urteil anders aus - sanft & gründlich. Ich werde mir auf jeden Fall eine 100er Packung holen, denn sie sind definitiv besser als die Personna rot, Voskhod oder Rapira Platinum Lux welche ich herumliegen habe.
 

TeaTime

Active Member
Also, Derby Extra sind für mich identisch mit Voskhod, Bolzano, gelbe 7 o_clock, Dorco, Shark uva. Sie sind einfach stumpf. An den Wangen zerren sie an den Stoppeln, rupfen einige aus und am Kinn bleiben sie dann sich verhakend stecken.

Ich brauch sowas nicht mehr in meinem Gesicht.
 

Cherusker

Very Active Member
Heute fällt mein Urteil anders aus - sanft & gründlich. Ich werde mir auf jeden Fall eine 100er Packung holen, denn sie sind definitiv besser als die Personna rot, Voskhod oder Rapira Platinum Lux welche ich herumliegen habe.
Dem schließe ich mich an.

Ich bin auch immer davon ausgegangen, die Derby Extra (irgendwann mal :rolleyes:, man kennt das ja) aufzubrauchen und das Thema zu den Akten zu legen.
Aber speziell im Fatip funktioniert die Klinge fast so gut, wie ihre schwarze Schwester aus gleichem Hause.
Sollte sich der Eindruck bei den verbleibenden Päckchen festigen, steht einem Nachkauf nichts im Wege.

Worüber ich in letzter Zeit oft nachdenke ist, warum so unterschiedliche Klingen wie Derby Extra und Perma Sharp im recht bissigen Fatip fast identisch gut laufen, aber in den Merkur Schaumkanten eine so spürbare Schärfedifferenz auszumachen ist?!

Fragen über Fragen ... :augenroll1
 

Batou

Very Active Member
Worüber ich in letzter Zeit oft nachdenke ist, warum so unterschiedliche Klingen wie Derby Extra und Perma Sharp im recht bissigen Fatip fast identisch gut laufen, aber in den Merkur Schaumkanten eine so spürbare Schärfedifferenz auszumachen ist?!

Fragen über Fragen ... :augenroll1
Schau dir mal die Krümmung (oder Biegung) der eingespannten Klinge an. Die ist im Fatip deutlich höher (oder krümmer???) als im Merkur. Wenn man mit der gewohnten Hobelhaltung rasiert, kommt beim Fatip die Klinge in einem ganz anderen (deutlich flacheren) Winkel an die Hautoberfläche als bei einem Merkur.

Das kann man aber bewußt manuell korrigieren. Wie sagen die Amis so schön, "ride the cap, not the gap". Da ist viel Wahres dran und dazu gibts ausführliche Threads in allen bekannten US Nassrasurforen. Nur in diesem Forum leider noch nicht :confused
 

Flatsch

Very Active Member
Derby Premium

Endlich mal eine Klinge, bei der ich mit gutem Gewissen sagen kann: nicht mein Ding.
In dieser Woche hatte ich mit ihr vier Rasuren mit vier verschiedenen Hobeln und keine davon würde ich als sanft oder angenehm bezeichnen. Deshalb habe ich sie heute Morgen leicht entnervt entsorgt und stattdessen eine Treet Classic eingelegt. War eine gute Idee.

Nun war diese Derby Premium die erste Klinge eines 100er Packs. Deshalb klammere ich mich an die Hoffnung, dass ich eine Niete gezogen habe und die anderen 99 Klingen viel, viel besser sind. Weil "die Hoffnung stirbt ja zuletzt".
 

Hobelix

Very Active Member
Auch in der SE-Variante (halbe Klinge) wie ich sie in meinen WKM benutze, ist spätestens nach dem 3. Einsatz das Klingengrab angesagt. Wer in Richtung "SM" tendiert, kommt ab dem 4. Einsatz gegen die Wuchsrichtung, bestimmt voll auf seine Kosten. ;)

Die ersten 3 Einsätze sind aber auch nicht 'der Bringer.
(meine Erfahrung und Einschätzung)
 

El Gordo

Active Member
Derby Premium

Endlich mal eine Klinge, bei der ich mit gutem Gewissen sagen kann: nicht mein Ding.
Moin,
so verschieden kann das sein. Ich hatte die Klinge in meinen drei Hobeln und bin recht zufrieden. Auf demselben Level wie die ASP, wenn nicht sogar besser. Nur die Feather gefällt mir noch besser. Nutzungsdauer sind drei oder vier Rasuren.
 

Sahra

Active Member
Auf der rechts steht oben "Chrom-Keramik" und unten "rostfreier Stahl" -- keine Erwähnung von Tungsten und mit Polymer überzogenen Schneiden. Aber ich vermute mal, es sind dieselben Klingen.
 

Hochseefischer

FdR-Pate
Im Verlauf eines Samples verschiedener Klingen hatte ich letztens auch eine Derby Extra zum probieren. ( Zur Zeit probiere ich alle Klingen im R41 Grande ).Die Derby war eine für mich angenehme Klinge mit fünf sehr guten Rasuren. Vielleicht wird sie mal in einem größeren Pack gekauft. (Ich hab aber noch ca 20 andere Klingen zum probieren).
 

Fairwood

Member
Habe die Derby Extra heute auch im Rahmen eines Sampler- Langzeittest erstmalig per Hobel an der Omme entlangezogen.
Nach der sehr kratzigen Rasur durfte ich dann insgesamt 14 (kleine) blutende Stellen verzeichnen. Absoluter Rekord! Kann mich nicht erinnern das ich jemals mehr als drei, oder vier "Verletzungen" davongetragen habe.... Glaube wir beide mögen uns nicht!
 

Thunderlips

Active Member
Habe die Derby Extra heute auch im Rahmen eines Sampler- Langzeittest erstmalig per Hobel an der Omme entlangezogen.
Nach der sehr kratzigen Rasur durfte ich dann insgesamt 14 (kleine) blutende Stellen verzeichnen. Absoluter Rekord! Kann mich nicht erinnern das ich jemals mehr als drei, oder vier "Verletzungen" davongetragen habe.... Glaube wir beide mögen uns nicht!
Vergessen Schaum aufzutragen?
 

Fairwood

Member
Habe die Derby Extra heute auch im Rahmen eines Sampler- Langzeittest erstmalig per Hobel an der Omme entlangezogen.
Nach der sehr kratzigen Rasur durfte ich dann insgesamt 14 (kleine) blutende Stellen verzeichnen. Absoluter Rekord! Kann mich nicht erinnern das ich jemals mehr als drei, oder vier "Verletzungen" davongetragen habe.... Glaube wir beide mögen uns nicht!
Vergessen Schaum aufzutragen?
Seife war drüppe!

Was wohl tatsächlich der Fall war, daß ich ein wenig eiliger bei der Vorbereitung unterwegs war - sprich: evtl nicht so lang wie üblich Feuchtigkeit einwirken lassen habe. Aber das habe ich auch schon zig mal so gehandhabt ohne ein semi-dramatisches Blutbad anzurichten.
Heute noch mal die selbe Klinge genutzt. Waren diemal nur zwei kleene Wunden....aber kratzig und ungründlich war die Rasur nach meinem Empfinden und Beobachtung weiterhin.
 

arra

Member
Ich habe heute zum ersten Mal die Derby Extra benutzt. So viel Erfahrung habe ich noch nicht, bisher hatte ich nur die ASP, Feather und Rapira in meinen drei Hobeln gehabt.
Direkt nach dem Auspacken hatte ich das Gefühl dass die Klinge deutlich dünner ist als die anderen drei. Beim Einlegen in den Weihi CL hatte ich das Gefühl, die Butterfly Mechanik zerknittert Alufolie. Im Gesicht hat es sich dann im ersten Durchgang angefühlt wie Dosenblech, und ich hatte fast schon Angst, die Klinge an den Hals zu legen - es ist dann aber doch unblutig gewesen. Beim zweiten und dritten Durchgang hatte ich das Gefühl, die Klinge ist besser/sanfter geworden.
Alles in allem war die Rasur nicht toll, aber das Resultat ist dann doch gründlich und unblutig.
 

Drill Instructor

Very Active Member
  • Derby Extra: Das SM-Buschmesser. Das übliche Setup (3 Klicks mit dem Strich, 2 Klicks gegen den Strich) war kein Spaß – so stelle ich mir den Einsatz eines Epiliergerät im Gesicht vor. Über mehrere Versuche habe ich mich auf 5 Klicks / 2 Klicks hochgearbeitet, dann war wenigstens der erste und der zweite Gang gleich unangenehm, leider auch ungründlich da man die Derby immer wieder aufs Neue davon überzeugen muss, dass sie eine Rasierklinge ist und kein Buschmesser. Im Merkur CC war das Bild exakt identisch, es ist und bleibt einfach eine für mich komplett unbrauchbare, da viel zu stumpfe Klinge. Das sagenumwaberte „Korken“ macht die Klinge nur noch stumpfer, spätestens damit hat die Derby jeden ansatzweise vorhandenen Vorteil gegenüber einer Beißzange zum Ausreißen der Barthaare verloren. Die Klinge hat schon am zweiten Tag Rostflecken und ziept wie ein Rudel Kindergartenkinder denen man Espresso intravenös gegeben hat. Diese Klinge hat ihre Freunde und denen überlasse ich den „Spaß“ gerne.
 
Oben