Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Haaröl-, Haarwasser & Co.

amfibia

Very Active Member
Guten Abend,

früher hatte ich mit Schuppen zu kämpfen und daher regelmäßig Teebaumöl in die Haare und die Kopfhaut einmassiert.
Hat geholfen, leider aber auch nicht sehr angenehm gerochen. Seit ich Head and Shoulders benutzte, hatte ich die Schuppen
und juckende Kopfhaut weitestgehend unter Kontrolle. in letzter Zeit habe ich mir meine Haare wieder auf "normale" Länge,
also länger als 12mm wachsen lassen und damit die Haar gepflegt in Form kommen, habe ich mir im DM zwei Produkte
gekauft, die es schon seit Generationen gibt: Seborin Haarwasser und Brisk Frisiercreme. Über die Creme werde ich an anderer
Stelle berichten. Das Haarwasser von Schwarzkopf gibt es seit 70 Jahren und durfte anfangs nur vom Friseur angewendet werden.
Es ist nämlich entzündlich! Anfangs riecht es recht streng. Nein - es stinkt wie Sau! Der Geruch verfliegt aber recht schnell und
es bleibt ein kühles, gepflegtes Gefühl auf der Kopfhaut. Die Flasche sieht noch immer so aus, wie in den 50igern. Für den Preis
von unter 3 Euro ist es sehr zu empfehlen - wenn man mit dem Geruch in den ersten 5 Minuten leben kann. ich kann es!
 

Rasurhobel

Active Member
Jetzt mit den steigenden Temperaturen, beginnt auch wieder die Nutzung mentholhaltiger Haarwässer, auch wenn ich keine Haare mehr oben besitze, so sind die Haarwässer zur "Kühlung" und gut duftender Erfrischung doch sehr begrüßt.
 
Das sind meine drei Haarwasser; Florida Water spielt zudem eine Sonderrolle, mal After Shave, mal Bodysplash oder Haarwasser - je nach Lust und Laune. IMG_20210429_203221.jpg
 
Oben