Ultraschall-Reinigung

Dieses Thema im Forum "Hobelpflege/Tuning/Reparatur/Restaurierung" wurde erstellt von Hobelix, 7. Januar 2019.

Schlagworte:
  1. Hobelix

    Hobelix FdR-Pate

    Registriert seit:
    4. Januar 2019
    Beiträge:
    925
    Zustimmungen:
    5.362
    Man(n) kann seine Schätze auch etwas pragmatischer reinigen. Das Ultraschall-Bad. Eignet sich für die meisten zerlegbaren Hobel. Meinem geerbten Gillette-Slim mit dem Butterfly-System hat der 'Bademeister' aber ein Badeverbot ausgestellt. Obwohl, am Waschbecken kommt er sogar mit dem normalen, in unserer Region, recht kalkhaltigem Leitungswasser in Kontakt. Mein schon einige Jahre alter Merkur Futur sieht immer noch nahezu jungfreulich aus, wenn die Teile nach dem Wasserbad (liebevoll) getrocknet werden. Zusammengebaut freut man(n) sich schon auf den nächsten Einsatz. Bisher nur positive Erfahrungen.
     
    #1 Hobelix, 7. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2019
  2. Tom Bombadur

    Tom Bombadur Very Active Member

    Registriert seit:
    23. September 2018
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    4.310
    Ich packe einen Schluck Badezimmerreiniger in das Wasser. Entfernt Seife und Kalk.

    Aber auf eigene Gefahr!

    Gruß

    Tom
     
  3. Hellas

    Hellas Moderator Gold FdR-Pate

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    5.383
    Zustimmungen:
    28.781
    Ultraschall eignet sich nicht nur für zerlegbare, sondern spielt sogar bei Einteilern sein Potential aus;). Der Bademeister kann deinen Slimboy auch ins "Wellenbad" lassen, solange er ein (Klebe) Häubchen um die Zahlen trägt:D. Das Problem des Ultraschalls ist, dass es die Farbe auf den Zahlen löst. Wenn noch vorhanden, besser abkleben, wenn schon weg, ist es eh egal.
     
  4. Hobelix

    Hobelix FdR-Pate

    Registriert seit:
    4. Januar 2019
    Beiträge:
    925
    Zustimmungen:
    5.362
    Grad nachgeschaut, beim kleinen Schlanken. Von Farbe ist da nichts mehr zu erkennen. Ist auch schon angemeldet für den nächsten Nichtschwimmerkurs. Deine Aussage gibt mir doch Zuversicht, auch mal meine Messersammlung (Taschenmesser) dem erquickendem und reinigendem Bad zuzuführen. goodjob!.
     
  5. Hobelix

    Hobelix FdR-Pate

    Registriert seit:
    4. Januar 2019
    Beiträge:
    925
    Zustimmungen:
    5.362
    Hört sich aber doch etwas "suspekt" an. Bleib bei der Schwimmflügel-Fraktion.
     
  6. Drill Instructor

    Drill Instructor Very Active Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2018
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    1.893
    Wenn ich mir meine Rasierer so anschauen hätten die meisten auch mal ein längeres Bad nötig - gibts denn gerade für Rasierhobel irgendwas beim Kauf des Ultraschallgeräts zu beachten oder kann man sich einfach beim nächsten Angebot von Feinkost Albrecht eines mitnehmen?
     
  7. Hellas

    Hellas Moderator Gold FdR-Pate

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    5.383
    Zustimmungen:
    28.781
    Na ja, so 50W sollte das Gerät schon haben, damit es Hobelschmodder rauslöst. Zur Not kann man halt auch mehrfach / länger laufen lassen.

    Ich hab mir mal vor ein paar Jahren den Vorgänger dieses Geräts von Du musst eingelogt sein, um diesen Link sehen zu können bestellt und bin sehr zufrieden.
     
  8. Tom Bombadur

    Tom Bombadur Very Active Member

    Registriert seit:
    23. September 2018
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    4.310
    Kann ich Hellas nur zustimmen.

    Ich habe ein altes von L..l.

    Ohne Reiniger löst sich bei mir der Schmodder nicht. Habe aber auch ultra hartes Wasser.

    Gruß Tom
     
  9. Imhotep79

    Imhotep79 Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    16
    Nach gestrigem Ultraschallbad meines neu erworbenen Gibbs Reglable No. 15 hatte ich Glück und hab das Wasser im Bad erst nach Trocknen und Zusammensetzen des Hobels ausgeleert. Durch die Schwingungen hat sich nicht nur Schmutz gelöst, auch der RORE Einstell PIN hat sich gelöstund hatte sich im Reinigungsgerät versteckt
     
  10. Hobelix

    Hobelix FdR-Pate

    Registriert seit:
    4. Januar 2019
    Beiträge:
    925
    Zustimmungen:
    5.362
    Denk mal das sich da die Geräte nicht viel schenken. Als Reinigungsflüssigkeit wird auch nur Leitungswasser mit ein paar Tropfen Spülmittel verwendet. Funzt wunderbar :carrot1
     
    rotie74 und maranatha gefällt das.
  11. Drill Instructor

    Drill Instructor Very Active Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2018
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    1.893
    Ich schaue zuhause mal nach wie groß die Teile von der Hilti sind, die gereinigt werden müssen, evtl. nehme ich eines mit einem etwas größeren Kobr.

    Das Emmi taucht lustigerweise immer wieder mit unterschiedlichen Watt-Zahlen auf, teilweise sogar innerhalb der gleichen Webseite.
     
    Hellas gefällt das.
  12. Großer

    Großer FdR-Pate

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    1.957
    Zustimmungen:
    9.128
    Ich hatte mal ein kleines Plastikteil vom Discounter. Das hat überhaupt gar nichts gebracht. In der Bucht gibt es 2 Liter Versionen für ca. 70€, die wohl ganz gut sein sollen.
    Bislang konnte ich mich aber noch nicht zu einem Kauf durchringen. Ist doch echt viel Geld, nur um die Hobel besser reinigen zu können...
     
  13. riverrun

    riverrun Active Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    970
    Ich hab ein billiges Lidl-Teil.
    Einen richtig verdreckten/verkrusteten alten Hobel kriegt man damit nicht "neu".
    Aber - bei schwierigen Fällen benutze ich eine alte Zahnbürste, Pfeifenreiniger und "Autosol".
    Nach getaner Arbeit ist der Ultraschallreiniger super um die Autosolreste gründlich zu entfernen.
     
    Tosca und efsk gefällt das.
  14. Augenschokolade

    Augenschokolade Active Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2018
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    972
    Ich hab eine große Emag zum Schallplatten reinigen, aus Ermangelung an Hobeln welche es nötig hätten, kann ich wenig dazu sagen.

    Nur so viel: Ich reinige immer mal wieder die Schalen von Messern die ich restauriere damit.

    Undefinierbarer, klebrig, gummiartiger Schmodder aus alter Seife/Blut/??? geht mit einer Bürste besser ab als im US-Bad.

    Ich habe allerdings auch wegen der Schallplatten nie scharfen Reiniger drin.
     
  15. Drill Instructor

    Drill Instructor Very Active Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2018
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    1.893
    Ich würde die US-Reinigung imer mit manueller Reinigung kombinieren, ich bin mir da nicht zu schade dafür. Nur erhoffe ich mit halt, dass ich durch den US den Dreck gelockert und die Putzmittelreste beseitigt bekomme.
     
    Hellas gefällt das.
  16. Alvaro

    Alvaro Writes More Here Than At Work

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    6.793
    Mach ich auch so.
    Erst mit der alten Zahnbürste, dann US Bad.
    US Bad auch mehr mal mit 8min (max).
    Ist schon erstaunlich was da raus kommt.
     
    Hellas gefällt das.
  17. Hobelix

    Hobelix FdR-Pate

    Registriert seit:
    4. Januar 2019
    Beiträge:
    925
    Zustimmungen:
    5.362
    Uiiii, doch so lange. Bei mir 180 Sekunden. Vielleicht ein 2. Durchgang mit gedrehter Platte - wenn nötig.
     
  18. Hellas

    Hellas Moderator Gold FdR-Pate

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    5.383
    Zustimmungen:
    28.781
    Mein Emag Emi hat auch nur so einen Max 7min. Taster und schaltet sich danach ab. Ich hätte da schon alte festsitzende Gillette Adjustables drin, da bewegte sich erst nichts in der Mechanik. Die wurden auch erst mal ins Sodabad eingelegt, grobe Schnodder wie bereits beschrieben nach „Einweichen“ mit Zahnbürste geschrubbt und dann auch mal WD40 reingespügt. Anachließemd 4-5 mal die 7min im US lassen mit Spüli im Heißem Wasser. Während der Hobel im US ist, darf er übrigens auch durchaus mal im US bewegt werden. Da kam schon mächtig Schmodder raus, aber anschließend war der sauber und die Mechanik funktionierte auf alles Stufen wieder einwandfrei.

    Wenn das Gerät halt nicht über eine „Super-Profi-Leistung“ verfügt, kann man zumindest bei Hobel, die ja meist eher alte Kalk- Seifenverkrustungen aufweisen, einiges durchaus mit dem Faktor „Zeit im Ultraschall“ nievelieren. Dauert halt länger, na und? Für mich besser 5 oder auch 10 mal je 7min in einem 30-EUR gerät statt 500,- EUR und mehr für ein Profigerät ausgeben, das das ganze in 10min. Schafft... für den Differenzbetrag kriegt man mit unserem „Speen“ sicher interessantere Sachen als einen Ultraschallreinigerteufel_lachend
     
  19. Drill Instructor

    Drill Instructor Very Active Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2018
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    1.893
    Wer ein einfaches US-Gerät sucht und ggf. auch im Laden kaufen will: Bei Feinkost Albrecht gibts ein 50W-Gerät im CD-Format für 20.- zum mitnehmen.
     
  20. Hobelruhri

    Hobelruhri FdR-Pate

    Registriert seit:
    18. Mai 2018
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    2.719
    Ich hatte immer mal die Idee für meine Brille so ein Gerät zu kaufen - das sehe ich mir mal an - danke für den Tipp.
     

Diese Seite empfehlen