Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Wickham 1912

Hobel Stef

FdR-Pate
Liebe Kollegen!

Wickham 1912 ist eine RS von der Insel die Ich kurz vorstellen möchte. Es handelt sich um eine Seife mittlerer Konsistenz die relativ ergiebig ist

Inhaltsstoffe:
Potassium Stearate, Aqua, Sodium Cocoate, Sodium Cocoa Butterate, Sodium Palmate, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Sodium Avocadate, Parfum, White Kaolin, Allantoin, Glycerine

Also alles in allem sehr saubere Inhaltsstoffe und mit Kakaobutter, Jojoba Öl und Acovado auch viel Pflegendes enthalten.

Aufschäumen:
Schäumt sehr leicht auf und verträgt einiges an Wasser. Kein Vorwässern nötig, funktioniert tadellos mit allen Pinseln und der optimale Grad der Wassersättigung ist auch sehr breit. Sprich ob man jetzt ein paar Tropfen mehr oder weniger Wasser beifügt ist völlig egal.

Performance:
Eine der wenigen veganen Seifen die eine sehr gute Talg-Performance an den Tag legen. Also ein dicker, joghurtartiger Schaum der aber im Vergleich zur Tabac ein wenig cremiger und nicht ganz so schlotzig ist. Ein wenig mehr Gleitfähigkeit würde der Seife zwar nicht schaden, ist aber Jammern auf hohem Niveau. Der Schutz vor der Klinge ist gut bis sehr gut und die Pflege gefällt mir ausserordentlich gut. Es fühlt sich so an als ob man sich mit einem gut einziehenden Balm eingecremt hätte.

Duft:
Ich habe die English Rose und um es kurz zu machen die hat einen sehr natürlichen aber einfach gestrickten Rosenduft.

Von der Performance her würde Ich die Wickham 1912 jetzt nicht ganz auf Augenhöhe mit meinen persönlichen Top Performer (Tabac, Haslinger, Speick, Stirling, ...) sehen, sie kommt aber schon sehr Nahe ran und der schöne Rosenduft entschädigt für die paar fehlenden %-Punkte die da noch fehlen.
 

fast-glatt

FdR-Pate
Wickham.jpg

Wie Kollege Hobel Stef schon sagte:
"Eine der wenigen veganen Seifen die eine sehr gute Talg-Performance an den Tag legen."
Dem kann ich nur zustimmen. Wer es nicht weiß könnte in der Formel wirklich Talg vermuten.
Für mich persönlich sind die Wickham 1912 Seifen die mit den bisher besten Gleiteigenschaften. Schlage meinen Schaum vermute ich im Vergleich zu anderen relativ trocken auf, dennoch bietet das Endergebnis der Wickham einen sehr cremigen und sehr leichten und angenehmen Schaum.

Zum Duft:

Ganz einfach, für meine Nase riecht die Citrus Musk wie das Stück Seife von 4711 mit der ich auch jedes mal vor der Rasur in der Dusche hatte. Absolut toller Zitrus Duft

Top notes: Exotic Neroli
Heart notes: Orange Blossom
Base notes: Green Wood and Musk


Die Cashmere hingegen ist ein völlig anderes Kaliber. Der Duft stellt sich für mich so komplex da, das ich einzelne Noten nicht wahrnehme bzw. im Falle von weißem Patchouli keine Ahnung habe wie der alleine riecht und daher den Duft nicht wirklich beschreiben kann.

Versuchen kann ich es aber mal, der Duft ist Eindeutig männlich und sauber und geht in die Parfum Richtung. Was ich rieche ist sicher mehr der Basilikum als die Bergamotte. Bei längerem schnuppern wird der Duft fast schon warm von den Aromen her. Empfinde die Seife als intensiv ohne das er mir schnell auf die nerven gehen würde oder gar zu stark wäre. Vom Geruch her absolut keine Ähnlichkeit aber es geht von der Art her in Richtung von ToOBS Eaton College.

Hier mal Wickahm dazu:

Notes of basil leaf are woven into the elegant heart of white patchouli and underscored by the dry oak moss. Calming, soft and comforting all come to mind. Be warned repetitive sniffing is likely to take place as this is an addictive scent.

Top notes: Bergamot, Basil Leaf
Heart notes: White Patchouli
Base notes: Oak Moss.

Fazit:
Beides sind hervorragende Seifen mit tollen Düften von denen es in Zukunft sicher mehr geben wird.
 

kaidecologne

Moderator
FdR-Pate
Bei mir steht schon länger die Scottish Heather auf dem Einkaufszettel, von der ich einst eine Probe besaß.
Phantastische Seife mit interessantem Duft, der dabei nicht so intensiv ist, daß er mir morgendliche Übelkeit verursachte.
Wenn mein Seifenberg irgendwann ein wenig abgetragen ist, schaue ich nochmal gen England.
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Das erinnert mich daran, dass ich die beiden Pröbchen, die ich aus einem Sechser-Pack am interessantesten fand, immer mal ausprobieren wollte. Bei mir waren es "Magnum" und "Russian Leather", die sich vom Duft in die Ecke der "vorgemerkten Seifen" qualifiziert haben.
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Die neuen Proben sind angekommen und ich bin gespannt, was diese "veganen" Seifchen können. Die zwei, die noch hier sind, habe ich noch gar nicht getestet.:rolleyes: Ob sie die Vorschußlorbeeren, die sie durch die allerseits sehr guten Rewiews bekommen, auch für mich verdienen, wird sich zeigen.

Die Düfte sind bisher allesamt sehr angenehm und wenn die Seife für mich persönlich taugt, könnten zwei, drei auf dem Einkaufszettel landen.

Ich ärgere mich im Nachhinein ein wenig darüber die Pre Shave Seife nicht versuchsweise mitbestellt zu haben. Ähnlich wie bei Nannys Silly Soap ist es eine Gesichtsseife, die direkt vor der Rasur benutzt und nicht abgewaschen werden soll. Den Effekt, so es denn einen überhaupt hat, hätte ich gerne mal probiert. Zumal es diese Seife passend zur jeweiligen Rasierseife in kleinen 45g Portionen gibt. Das ließe sich aber bei evtl. Nachkauf noch nachholen.
 

fast-glatt

FdR-Pate
Irish Fern.jpg

Nachdem @Chucky heute endlich seine Probe meiner Irish Fern benutzt hat kann ich nun Endlich meine Meinug zu dieser Seife äußern ohne ihn zu beeinflussen.

Vom Duft direkt aus der Dose her haben mich wenige Seifen so umgehauen wie diese. Gleich beeindruckendes gelang nur der 1445 von Castle Forbes. :daumenhoch
Die Wickham Irish Fern kommt sehr frisch und grün daher. Am besten nehme ich hier die Zitrus und Lavendel Note auf, gepaart mit etwas Blumigem. "Hinten raus" riecht sie etwas herb und holzig, Patchouli den Ich sehr gerne mag ist ebenfalls drin. Würde den Duft als frisch und Männlich bezeichen. Ein sehr anziehender Duft von dem Ich mir ein AS/EdT wie es Extro herstellt wünschen würde.
 

Herne

Very Active Member
Hast Du dich denn schon damit rasiert? Bleibt er auch noch nach oder zumindest beim Aufschäumen?

Ich frage nur, weil ich aktuell eine Probe Russian Leather in Gebrauch habe, und mir auch bei der Rasur vorhin wieder wie schon die zwei Rasuren davor aufgefallen ist, daß der Duft leider schon während des Aufschäumens fast komplett verschwindet. Also viel schneller als üblich, finde ich.

Abgesehen davon: Den Schaum finde ich hervorragend!

Ob er natürlich den gehobenen Ansprüchen von gewissen, sehr verwöhnten Moderatoren standhält, bleibt ja bekanntlich noch abzuwarten. :flucht1
 

fast-glatt

FdR-Pate

Jo, zwei rasuren und ein paar mal aus Spaß an der Freude damit eingeseift.
Der Duft bleibt bis zum Ende des dritten Durchgangs für mich deutlich wahrnehmbar.

Russian Leather dürfte vom Geruch so in die Richtung von P&B Spitfire gehen. Da meine Nase auf so beißende Gerüche offenbar sehr empfindlich reagiert ist das wohl ein schlechtes Beispiel um mich daran zu orientieren. Den solche Gerüche hängen mir Minuten lang noch in der Nase.
Eigenartig das der Duft bei dir so schnell verschwindet.
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Ähem!!
Sollte mit dem verwöhnten Mod meine Person gemeint sein, was ich mir im Grunde gar nicht vorstellen kann :rolleyes:, dann kann ich von meiner Seite aus bestätigen, dass sie sehr gehobenen Ansprüchen standhält. Nach jetzt aber erst zwei Rasuren will ich noch nicht zu viel loben. Aber verorte sie für mich jetzt schon mal in der obersten Liga wenn es um "Nicht-Tallows" geht. Hätte man sie mir als eine Tallow untergejubelt, ich hätte es erst einmal geglaubt.

Die Düfte, derer ich jetzt acht versammelt habe, sind alle sehr angenehm. Etwas stärker dürften sie sein, aber es bleibt mir genug, um während der Rasur das volle Dufterlebnis zu haben.

Mehr dazu, wenn ich sie mal eine Weile im Gebrauch hatte.
 

Herne

Very Active Member
Ja stimmt, wie konnte ich nur ... :rolleyes: :D
Nee Spaß beiseite, ich bezog mich halt auf Deine ausdrückliche Zurückhaltung weiter oben. ;)

Aber wir sind uns ja völlig einig. Eingehender kann ich jetzt nicht mehr testen, da ich großzügig aufgeladen habe und die Probe quasi alle ist. Aber das reicht mir auch schon. Auf jeden fall fand ich den Schaum besser als ich den der 'Southsea Spray' in Erinnerung habe, von der ich vor ein paar Jahren ebenfalls vom Kollegen Rheinhesse mal eine Probe hatte, obwohl der auch gut war.
Deren Duft war übrigens wirklich etwas beißend/salzig, aber nicht unangenehm.

Beißend, die Russian Leather, echt jetzt?:confused
Also an der Spitfire habe ich mal trocken gerochen, ebenso wie an einigen anderen P&Bs. Und diese Spitfire wie auch die anderen fand ich tatsächlich so beißend und fast schon irgendwie chemisch und unangenehm, daß ich sogar die großzügige Offerte des Kollegen Shelob, mir davon Pröbchen zu nehmen, dankend abgelehnt habe. :eek: :D
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate

Da muss ich Herne unbedingt zustimmen. Diese "Russian Leather" hat für mich weder etwas mit den für mich sehr merkwürdigen Duftvorstellungen von Phoenix & Beau zu tun, die incl. der "Spitfire" allesamt bei mir durchfallen, noch empfinde ich sie auch nur annähernd in die Richtung "beißend", sondern sie stellt für meinen Geschmack die bisher angenehmste Variante von "Russian Leather" dar, wobei ich gar nicht weiß, wie diese Duftrichtung eigentlich zu riechen hat.
 

owlman

Very Active Member
Falls das schon recht lange her ist, könnte sie eventuell aus der ersten Charge gewesen sein; hier hatte P&B nicht ausreichend abgelagerte Seifen verkauft, die allgemein durch einen starken Ammoniak-Geruch aufgefallen sind (das betraf neben der Spitfire auch die Albion). Dieses Problem wurde ab der zweiten Charge behoben.

Was die Wickhams betrifft, so ist die Duftintensität für meine Nase zwischen den einzelnen Düften sehr stark schwankend. Die "Parma Violet" gehört zu dem insgesamt heftigsten was mir bislang untergekommen ist, und kommt entgegen dem Namen für mich wenig blumig, sondern hauptsächlich knallsüß-himbeerig daher, wie eine Tüte Bonbons. Auch die "English Rose", "Scottish Heather" (Instant-Kräutertee) und "Club Cola" sind ziemlich stark beduftet. Mehr so im Mittelfeld bewegen sich die "Russian Leather" (ich rieche da hauptsächlich Lavendel) und "Citrus Musk" (= 4711), eher zurückhaltend sind die "Irish Fern" (irgendwo zwischen Tabac und Felce Aromatica?), "Ninfeo di Egeria" (sehr sauber, irgendwie Krankenhaus) und "Shamrock Tweed" (ziemlich Felce). Chashmere und Magnum hatte ich mal als Proben, und beide kamen mir sehr schwach vor, was aber an den Proben liegen könnte.
 

fast-glatt

FdR-Pate
Ich reagiere halt sehr empfindlich auf solche Leather/Rauch "Düfte" dazu gehört die Spitfire und Meißner Stron 'n Scottish. Vom Duftprofil ist die Wickham Russian Leather halt ähnlich wie die Spitfire daher kann ich für mich annehmen an das sie ähnlich fürchterlich riechen wird. Fand es halt persönlich etwas eigenartig und schwer zu glauben aufgrund der eigenen Erfahrungen das so ein Duft beim aufschlagen fast wieder weg ist. Ich würde Ihn wahrscheinlich den ganzen tag noch riechen.

Aber so unterscheiden sich die Nasen wohl. ;) Ich denke dabei könne wir es belassen.

Denn Ich muss Wiedersprechen wenn bei Phoenix & Beau von Chemischen oder beißenden Düften die rede ist. :D
Stellt sich für mich nämlich gar nicht da, einzige Ausnahme ist die Whitechapel die wie ein Aschenbecher riecht der in einen schweren Waldbrand geraten ist. Denn sonstige P&B Seifen gefallen mir allesamt sehr gut.

Wie gesagt ich kann es nur so erklären wie es sich für meine Nase darstellt.
 

Herne

Very Active Member
Daran geschnuppert habe ich erst letztes Jahr, aber keine Ahnung welche Charge. Da müssen wir Kollege @shelob fragen.

Aber wenn ich das richtig verfolge, empfinden viele ja auch die späteren Chargen immer noch sagen wir mal als 'speziell' oder 'merkwürdig' wie es maranatha formuliert hat.
Und auch wenn ich mir den Ammoniak wegdenke, kann ich mir mir kaum vorstellen, an den Beduftungen P&B Gefallen zu finden.
Ich fand bisher auch sämtliche Stirling Seifen, an denen ich riechen konnte, einfach unterirdisch.
Viele andere finden sie aber toll. Die Geschmäcker sind halt verschieden. ;)
 

fast-glatt

FdR-Pate

Das stimmt, trotzdem gibt es Leute die da noch etwas anderes raus riechen. Ich bekomme halt nur die Eau de Waldbrand Note.
Mittlerweile habe ich auch heraus gefunden das mich der Kiefernteer an Leather Düften stört, früher wurde damit das Leder gegerbt.
Zusammen mit der Razor Master Toive mache ich aus den zweien ein Diabolisches Trio. :D

Um mal auf Wickham zurück zu kommen, die Shamrock Tweed hat einen wirklich tollen grünen Cologne artigen Duft. Schaum und Eigenschaften sind wie gehabt gut.
Aus der Probe der Tweed wird ganz sicher eine volle Dose, einfach ein leckerer Duft, und der erste der zahlreichen Creed Klone/Hommage der mir wirklich zusagt.
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Da sieht man es mal wieder, wie unterschiedlich die Vorlieben sind. Das in diesem Fall recht fruchtig, süß gehaltene "Russian Leather" gefällt mir da viel besser als "Shamrock Tweed", das aber zugegebenermaßen auch für mich einer der besseren grünen Düfte ist.
 

rheinhesse

Very Active Member
Moin Daniel, Du redest doch sicherlich von meiner Probe, die ich Dir habe zukommen lassen?
Kann Deine Eindrücke leider nicht nachvollziehen. Bei dem Tiegel ist der Duft während der ganzen Rasur und noch lange darüber hinaus deutlich wahrnehmbar.

Wer übrigens wissen will wie die Russian Leather duftet, sollte sich einem die englischen Imperial Leather Bar-Soaps (Hersteller: Cussons) zulegen. Ich nutze diese im Moment unter der Dusche. Die Bar-Soaps und die RS riechen absolut identisch. Wickham ist hier eine ausgezeichnete Kopie gelungen.
 

Herne

Very Active Member
Ja Daniel, natürlich rede ich von Deiner Probe. Ist doch keine wirkliche 'Kritik', ist ne tolle Seife - nochmal Danke für die Probe!

Aber ich empfinde es halt so, kann leider auch nix machen. Die Southsea, die ich damals von Dir hatte, fand ich übrigens sehr präsent, auch während und nach dem Aufschäumen. Ich habe es halt gerne ein bisserl deftiger. :D
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Ein paar mal mehr habe ich die Wickham jetzt getestet und sie alles, was ich mir von einer Seife erwarte. Für mich persönlich gibt es nur wenige pflanzliche Seifen, die als Seife ohne Tallow und Lanolin so nah an die Performance einer Tallow herankommen und gleichzeitig im Hautgefühl danch für eine gepflegte, samtige "Trockenheit" sorgen. Eine Eigenschaft, die viele Tallows missen lassen, weil sie mir zu überpflegend sind. Calani wäre eine, die mir dazu noch einfällt. Ich denke, die eine oder andere wird hier bald eintrudeln. "Cashmere" und "Ninfeo di Egiria" gefallen mir bisher am besten, gefolgt von "Russian Leather" und "Shamrock Tweed", wobei ich einen schönen Sandelholzduft vermisse. Die "Shangri La" kenne ich nicht, da es sie nicht als Sample gibt, aber die könnte in selbige Richtung gehen.

Ich mag die Wickham sehr gerne. Unkompliziert, mit sehr guten bis ausgezeichneten Eigenschaften und ansprechenden Düften.
 
Oben