Wilkinson Classic

rotie74

FdR-Pate
So sieht er aus, der günstige Einstiegshobel :



Ein "schönes" billiges Teil - kostet aktuell 2,99 Euro beim DM - inklusive 5 Klingen. Man kann sich damit rasieren und die Hobelrasur kennenlernen. Ich benutze ihn noch gelegentlich.

Meiner musste etwas an den Schaumkanten entgratet werden. Ansonsten gibt es nix zu meckern.
 

Blechmade77

Active Member
Ja den hab ich hier auch noch rum liegen.
Auch bei mir war er für erste hobelversuche gut.allerdings konnte ich mich mit den Wilkinson klingen nie anfreunden.
 

Bad_Rockk

Very Active Member
Habe viele positive Beiträge dazu gelesen und daher werde ich damit mal das Hobeln ausprobieren.
 

Rasierwasser

FdR-Pate
So sieht er aus, der günstige Einstiegshobel :



Ein "schönes" billiges Teil - kostet aktuell 2,99 Euro beim DM - inklusive 5 Klingen. Man kann sich damit rasieren und die Hobelrasur kennenlernen. Ich benutze ihn noch gelegentlich.

Meiner musste etwas an den Schaumkanten entgratet werden. Ansonsten gibt es nix zu meckern.
Oh, ich sehe gerade, dass Du mein Foto vom WS Classic Hobel vom alten Forum "hinüber gerettet" hast. Danke. :happy

Meinen musste ich übrigens auch leicht entgraten. Ist der mildeste Hobel in meinem Bestand.
 

Hobeler

Very Active Member
Mein aller-erster Hobel. Eine tolle Erinnerung. Ohne den kleinen schwarzen Kerl, würde ich mich heute nicht so toll rasieren, wie ich es heute tue.

Danach kam der Merkur 34c...der erste Qualitäts-Hobel. So begann die Geschichte...für die ich sehr sehr dankbar bin.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Interessant, dass der ach so verachtete "WC" hier, vor anderen namhaften Hobel, vorgestellt wird.
Ich nutze ihn zwar nicht oft , mag ihn aber irgendwie.
Die beste Möglichkeit in die Nassrasur ein zu steigen.
Für mich liegt der WC irgendwo in der Mitte, es gibt aggressiveres, es gibt sanfteres, also ideal.
 

Bad_Rockk

Very Active Member
So, heute kam der Wilkinson Calssic zum ersten Mal ins Gesicht. Ich war schon beim Auspacken, positiv vom Gewicht überrascht. Habe vom Gewicht eher einen Einmalrasierer erwartet. Aber das Gewicht macht in wertiger und er liegt gut in der Hand.

IMG_9894.JPG

Obwohl von den Wilkinsonklingen niemand total begeistert ist, habe ich die trotzdem mal verwendet. Für den ersten Hobelversuch verlief das ganze sehr gut. Kein Blut, fast keine Irritationen (nur etwas an meiner Problemstelle am Hals) und das trotz 3 Durchgängen. Die Handhabung ist der eines Systemrasieres nicht ganz unähnlich und ich bin gut damit zurecht gekommen. Es werden definitiv noch weitere Rasuren folgen und auch die vorhandenen ASTRA Klingen werden dabei ausprobiert werden.

Im Vergleich zur Shavette ist der Wilkinson Classic schon deutlich einfacher zu handhaben und liefert bei mir ein gutes Ergebniss. Ich glaube, beim Wilkinson wird es nicht bleiben...

Gruß Tim
 

Sahra

Active Member
Der ist tatsächlich nicht so leicht, wie er aussieht -- der Metallstift im Griff ist ziemlich schwer. Insgesamt wiegt er deutlich mehr als der Feather Popular. Wenn ich an meine Erfahrungen mit dem WC zurückdenke, finde ich es andängerfreundlich, dass er aus zwei statt aus drei Teilen besteht. Zum ersten Mal im Leben mit einer Rasierklinge hantieren kann ein bisschen furchteinflößend sein, und da ist es praktisch, wenn die Grundplatte fest ist. Ich finde es gut, dass man diesen Hobel noch kaufen kann, denn der Preis ist unschlagbar, wenn man sich noch nicht sicher ist, ob ein Rasierhobel was für einen ist. Die Klingen dazu finde ich nicht so toll, aber ich muss noch eine Packung aufbrauchen, die ich von meinem Vater abgestaubt hatte. Er hatte die Klingen versehentlich gekauft und kann sie nicht gebrauchen.
 

Rasierwasser

FdR-Pate
Ich mag die Wilkinson Sword Classic Rasierklinge sehr gerne. Scheint nicht bei allen so beliebt zu sein.
 

Sahra

Active Member
Mein persönlicher Eindruck ist, dass sie nicht besonders scharf ist. Dass sind Derbys aber auch nicht, und trotzdem sind sie sehr beliebt.
 

Gbkon34

Active Member
Ich habe den Wilkinson classic in meinem Reisekulturbeutel liegen. Dieses Wochenende habe ich ihn unterwegs mal wieder benutzt, nachdem ich den Kopf zuhause noch sehr gründlich mit 1200 Nasschleifpapier engratet und poliert habe.
Vor allem die unangenehm scharfkantige Schaumkante habe ich sorgfältig abgeschliffen und poliert. Und ich muss sagen , das ist ein ganz anderer Hobel, einer supergründliche und sanfte und unkomplizierte Rasur ohne Hakelei, ich war ausgesprochen angetan.
Nachdem ich auch kapiert habe das ich die Klinge nicht auf die Kopfplatte schiebe oder abnehme (/wie sonst bei meinen Dreiteilern) , sondern auf die Schaumkante/Bodenplatte lege und auch senkrecht öffne, sodass sich beim aufschrauben die Kopfplatte hebt und die Klinge auf der Schaumkante/Bodenplatte liegenbleibt stelle ich fest, das das ein ganz durchdachtes Plastikdesign ist, mit dem man sehr gut zurechtkommen kann.
Das die Klinge auch so schön rundum eingepackt ist gefällt mit hier sehr gut. Natürlich sind mir meine Gillettes und andren MetallHobel rein haptisch lieber, aber als leichter reiserasierer, den man auch mal vergessen kann macht er eine wirklich gute Figur.
 

Gbkon34

Active Member
Gibt es eigentlich irgendwo einen WC-Klon ganz aus Metall?
Also das kann ich mir bei der recht komplizierten Formgebung des Wilkinsonkopfes nicht vorstellen, das in der erforderlichen Präzision in Metall herzustellen. Also da hat Plastik ja schon Vorteile.
Heute Morgen habe ich mich wieder damit rasiert mit einer schon etwas abgerittenen GSB Klinge und ich war wieder sehr angetan. Seit ich diese merkwürdig scharfkantige Schaumkante glattgeschliffen habe (soll wohl die Stoppeln aufrichten) ist das ein ganz andrer Hobel, gutmütig, verletzungsfrei und trotzdem recht gründlich.
 

Gbkon34

Active Member
Um das nochmal einzuordnen: Grundsätzlich mag ich Metallhobel mit einem schweren Kopf lieber, Plastik finde ich ja nicht so sexy.

Ich bin da eigentlich so eine Art Haptikfetischist - deshalb habe ich den Wilkinson nie gekauft, aber nachdem ich eben auch durchaus positives über ihn gelesen habe wurde ich doch neugierig und bei dem Preis kann man ja nichts falsch machen. Der Wilkinson hat mich doch ehrlich überrascht....
 

Batou

Very Active Member
Meiner Meinung nach einer der besten DE-Hobel, die je konstruiert wurden. Außerdem besteht er nicht aus Plastik, sondern aus Kunststoff. Leider haben Kunststoffe auch heute noch zu Unrecht dieses negative Image. Spezialisierte Kunststoffe haben Metalle in vielen Einsatzbereichen längst überholt.

Ich bin sicher, wenn es von dem Wilkinson Classic eine Vollmetallausführung gäbe, wäre sie derzeit der Verkaufsschlager Nummer eins!
Ich nutze den guten Classic gelegentlich auf Reisen und bin immer wieder begeistert, wie sanft und gründlich er ist. Es muss natürlich auch die passende Klinge drin sein, wobei ich dies nun nicht auf die Namensgleichheit des Herstellers beziehe.
 

Batou

Very Active Member
Welche Klingen findest du im Wilkinson am besten?
Ich nutze ihn mit der Astra Superior Platinum und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Aber man kann auch jede andere scharfe und sanfte Klinge ausprobieren. Dazu gibts momentan einen entsprechenden Thread mit Anregungen hier im Forum. Ausprobieren lohnt in jedem Fall und Sampler Packs mit Klingen gibts in verschiedenen Online Shops.
 

Gbkon34

Active Member
Astra gehört auch zu meinem Bestand, neben Derby Premium, Voskhod und GSB. Wahrscheinlich ähnlich wie im Gillette Tech, die scharfe Klinge im relativ milden Hobel, während ich die Voskhod oder Derby premium gerne in meine zupackenderen Hobel lege, wie Gillette old type oder Apollo.
 

Sahra

Active Member
Die Konstruktion des Kopfes vom WC finde ich tatsächlich nicht schlecht: Die Seiten sind abgerundet und stehen über — da ragt an den Seiten nichts heraus, was einem irgendwo reinhacken könnte. Wirklich sehr praktisch. Die Grundplatte ist fest mit dem Griff verschmolzen, ebenfalls sehr praktisch: Wer vorher noch nie mit Hobelklingen hantiert hat, wird der Einstieg erleichtert. Mit einem Butterfly-Hobel geht es zwar noch einfacher, aber dafür muss man nicht befürchten, dass man beim Rasieren aus versehen die Klinge lockert. Dies ist mir mit dem Baili ein paar Male passiert. Allgemein sieht der WC sehr stabil aus. Der Kunststoff ist ABS oder so etwas Ähnliches. Solche Materialien werden für Musikinstrumente und Kraftfahrzeuge verwendet. Wenn dein Auto sich in der Waschanlage nicht auflöst, wird auch der Hobel von der Rasierseife nicht angegriffen. Wenn sich eine Flöte aus ABS täglich zusammen und wieder auseinander drehen lässt, wird auch das Gewinde des WC nicht so schnell verhurt. Da der WC keine Scharniere hat, können auch keine zerbrechen. Der einzige Bestandteil, der nicht aus Plastik ist, ist aus rostfreiem Stahl. Wenn das Ding nur nicht so häßlich wäre! Man merkt, es ist für Männer konzipiert.
Die Wilkinson-Klingen finde ich nicht so toll und bin froh, gerade bei meiner letzten zu sein. Hatte ein Päckchen geschenkt bekommen und mich entschieden, die Klingen zu nutzen, obwohl sie mir schon früher nicht gefallen haben.
 
Oben