VOSKHOD - Teflon Coated

Dieses Thema im Forum "Die Rasierklinge" wurde erstellt von maki72, 15. Mai 2018.

Schlagworte:
  1. maki72

    maki72 Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    1.598
    Zustimmungen:
    7.112
    Heute gabs die 3. Rasur im R41-Kopf mit der VOSKHOD, und meinen Verriss aus dem Eingangsthread muss ich zurücknehmen, fürchte ich, wenn gleich ich sie nochmals im R89 probieren müsste.
    Im R41 liefert sie - nicht spitzenmäßig, aber OK. Und mit ihr gibts kein Gemetzel, aber auch, bei mir jdf., keinen Babyhintern.
    In Bereichen wäre es der obere Mittlere... ;)
     
  2. MudShark

    MudShark Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2018
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    1.652
    Die Voskhod ist für mich eine unproblematische Klinge, die immer eine solide Leistung bringt, egal in welchem Hobel.
    Es gibt einige Spezialisten die schärfer und/oder sanfter sind, je nach Hobel, doch die allürenfreie Voskhod liegt irgendwo in der Mitte und auf Reisen hab ich immer ein Päckchen dabei. Ähnlich der Rapira SS, die ich meist noch einen Tick sanfter empfinde.
    Eine "Arbeitsklinge" sozusagen...
     
  3. CaptainGreybeard

    CaptainGreybeard Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2018
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    5.840
    Richtige Nieten, bei denen z. B. eine Seite nicht oder nicht richtig geschliffen waren und mit denen man sich die Gesichtshaut geschreddert hätte o. ä. hatte ich bislang auch nicht. Aber trotzdem gibt es immer wieder Überraschungen: Mit manchen Klingen lege ich locker fünf sehr gute, sehr sanfte und dabei gründliche und nachhaltige Rasuren hin, da könnte ich jubeln und die Voskhod zu meiner persönlichen Lieblingsklinge erklären. Bei anderen Exemplaren ist bereits nach zwei, höchstens drei ordentlichen, aber nicht sonderlich gründlichen oder nachhaltigen Rasuren Feierabend. Der "Witz" dabei ist, dass Abweichungen durch einen anderen Hobel oder Rasierschaum aus andere Cremes oder Seifen definitiv ausgeschlossen sind, denn ich verwende immer denselben Hobel und die gleiche Rasiercreme. Solche Schwankungen kenne ich außerdem nur von den Produkten von Mostochlegmash (Voskhod, Ladas, Rapira), von keinem anderen Hersteller sonst.

    Fazit: Könnte die Moskauer Klingenfabrik Mostochlegmash die Produktqualität konstant auf dem Niveau halten wie bei den guten Exemplaren der Sorte Voskhod erfahren, so stünde diese Sorte in meiner Favoritenliste wohl an der Spitze. So aber gehört sie zu den Kandidaten, von denen ich mich nach Verbrauch des gekauften 100er-Packs wieder trennen werde. Eigentlich schade, aber wie der Volksmund zu sagen pflegt: "andere Mütter haben auch schöne Töchter." ;)
     
    Tosca, Elbe, maranatha und 3 anderen gefällt das.
  4. maranatha

    maranatha Moderator FdR-Pate Gold FdR-Pate

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    26.581
    Ich kann die "Aussetzer" bei der Voskhod bestätigen, wenn es um ältere Chargen geht. Da lümmelt bei mir auch noch ein angebrochenes 100er Pack im Schrank rum, die ich nur ungern anrühre, weil man nie weiß, ob man gerade eine schlechte oder richtig gute Klinge erwischt. Außerdem hat sich auf einigen Klingen Rost angesetzt.

    Ich habe jetzt aber auch schon insgesamt vier neuere Päcken immer mal mitbestellt und bei denen sind jetzt ohne Ausnahme alle so gut wie die besten Voskhod, die ich kenne. Ich habe jetzt insgesamt 10 Klingen aus vier Päckchen verbraucht und habe keinen Ausetzer zu vermelden.

    Diese Voskhod Klingen gehören bei mir zu den besten Klingen überhaupt. Extrem gründlich bei einer Schö8rfe, die nur knapp unter Feather oder Sputnik einzuordnen ist, dabei sehr sanft und ohne jegliche Reizungen. So sieht's zumindest bei mir aus.
     
    Hobelix, Tosca, Flocko und 3 anderen gefällt das.
  5. efsk

    efsk Individueller Benutzertitel Moderator FdR-Pate Gold FdR-Pate

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    11.957
    Hm. Ich hatte 2000, habe viele genützt, aber wirkliche "Duds" hat es noch nicht gegeben.
     
    CaptainGreybeard gefällt das.
  6. maranatha

    maranatha Moderator FdR-Pate Gold FdR-Pate

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    26.581
    Welche der Rapiras gehören denn in diese Produktion?
     
  7. CaptainGreybeard

    CaptainGreybeard Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2018
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    5.840
    @maranatha: Ich meinte die Rapira Platinum Lux. Da habe ich sogar Schwankungen innerhalb eines einzigen Päckchens erlebt, wenn ich mal davon absehe, dass die RPL ohnehin nicht zu meinen Lieblingsklingen zählt. Ich stehe auf "sanft und scharf" oder "sanft, aber trotzdem scharf", die RPL entwickelte dagegen auf meiner Gesichtshaut den Charme einer russischen Dampfwalze: scharf, aber rau.
     
  8. Hellas

    Hellas Moderator Gold FdR-Pate

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    4.973
    Zustimmungen:
    25.645
    Die Platinum Lux war bei mir immer nur in den Gillette Adjustables hervorragend und im Tech noch sehr gut. In allen anderen Hobeln gehört sie bei mir auch nicht zu den sanftesten. Bei der Swedisch Supersteel sieht die Sache bei mir genauso aus.
    Die Voskhod war aber bei mir immer, mit Ausnahme im R41 und Gillette Goodwill, scharf und sehr sanft und ich hatte auch noch nie wirklich mollige dabei.
     
    CaptainGreybeard gefällt das.
  9. Hobelix

    Hobelix FdR-Pate

    Registriert seit:
    4. Januar 2019
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    5.142
    Belebe mal den Thread mit meiner Voskhod-Erfahrung.
    Ich mache zwar auch meine Ausflüge und Abschweifungen in die Hobelwelt (Neukäufe), bin aber überzeugt, für mich und meinen Haupthobel (Merkur Futur), in der Voskhod-Klinge, den besten Partner gefunden zu haben. War sehr lange mit den Astra's zufrieden bis ich mich hier niederließ und dem Forscherdrang freien Lauf ließ. Hatte auch mit anderen Hobeln nur gute Resultate mit der Voskhod. Sehe jetzt auch keine Notwendigkeit mehr weitere Klingenforschung zu betreiben.
    Für mich die "Eierlegende Wollmilchsau".
     
  10. malibu99

    malibu99 Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    139
    Ich finde die Voskhod auch ausreichend scharf und angenehm sanft.
    Wobei beides recht schnell nachlässt.
     
    CaptainGreybeard gefällt das.
  11. Sahra

    Sahra Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2018
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    999
    "Sonnenaufgang" — kein schlechter Name für eine Klinge, obwohl ich mich mit Vorzug abends rasiere. Was mir bei der Voskhod gefällt: Sie ist recht scharf, allerdings neigt sie nicht so sehr dazu einen zu verletzen wie eine Feather. Sie eignet sich für die meisten Hobel, aber ich habe den Eindruck, dass sie ihre Schärfe in einem Feather Popular nicht entfalten kann.
     
    CaptainGreybeard gefällt das.
  12. Hobelix

    Hobelix FdR-Pate

    Registriert seit:
    4. Januar 2019
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    5.142
    Bei "vollem" Programm mit 3 Durchgängen kann ich dies bestätigen. Soll auch am 3. Tag in Folge komplett "gefurcht" werden, dann besser mit neuer Klinge - meine Erfahrung.
     
    CaptainGreybeard gefällt das.
  13. CaptainGreybeard

    CaptainGreybeard Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2018
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    5.840
    Nachdem ich in den letzten Monaten wieder verstärkt Voskhod-Klingen im Hobel hatte und diese mir nichts beschert haben außer sehr glatten, nachhaltigen und extrem sanften Rasuren habe ich gleich mal 200 Stück nachbestellt und hoffe, dass die Produktqualität inzwischen soweit auf gleichbleibendem Niveau ist, dass mir echte Ausreißer auch weiterhin erspart bleiben. :)

    Vielleicht braucht es auch einfach etwas Zeit und Erfahrung, um sich mit dieser sanften, aber scharfen Russin soweit anzufreunden, dass man damit absolut erstklassige Rasuren hinbekommt. Vielleicht waren die (vermeintlichen?) leichten Schwankungen in der Produktqualität in Wirklichkeit nur auf geringe, tagesformabhängige Handhabungsunterschiede seitens des Anwenders zurückzuführen? :confused

    Die Gillette Silver Blue wird die Voskhod wohl nicht an der Spitze ablösen können, aber auf den zweiten Platz hat sie sich mittlerweile vorgearbeitet. Fünf sanfte und in Ergebnis und Nachhaltigkeit erstklassige Rasuren bekomme ich inzwischen mit jeder einzelnen Klinge hin, und das bei einem Preis von gerade einmal 9 Cent/Stück. That's a lot of bang for the buck, wie die Russen Amerikaner zu sagen pflegen, da bekommt man viel Gegenwert für sein Geld. daumenh!
     
    Tolentino, Tosca, Hellas und 2 anderen gefällt das.
  14. Cherusker

    Cherusker Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    4.148
    Ich für meinen Teil glaube eher, ich leide unter einer Mostochlegmashallergie:
    Mit keinem Fabrikat aus deren heiligen Hallen kann ich mich anfreunden! Wobei die Voskhod in der Tat aber noch die brauchbarste Klinge war.
    Von daher glaube ich auch nicht, dass alle Schachteln die ich hatte, Rohrkrepierer waren. Falls es nur noch diese Klingen gäbe, wäre ich echt in Schwierigkeiten. :confused:
     

Diese Seite empfehlen