Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

"Mug" "Rasiertassen" "Scuttle".... allgemein

tschelluffjek

Active Member
Äh ich stehe voll auf der Leitung! Wenn ich es richtig verstehe, findet sich mirabowl auf Facebook? Ich habe jetzt FB durchforstet und gegoogelt und kann den Hersteller nirgends finden...für jeden sachdienlichen Hinweis wäre ich äußerst dankbar!
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Da sieht man wieder, dass man Youtube Videos nicht trauen darf. Der Tettauer Mug ist ein reiner Barbiermug zum Aufschäumen im Gesicht (um darin Schaum aufzuschlagen sind eh beide Mulden zu klein). Die Seife wurde dabei in den höheren Teil gelegt/festgepappt und im tiefen Wasser gefüllt um ggf. den Pinsel etwas nachzufeuchten beim Einschäumen. Nach der Rasur wird Wasser abgegossen und das überschüssige Wasser von der Seife fließt runter in die tiefere Mulde. Weder ist das Ding als "Pinselablage" gedacht noch um darin Schaum aufzuschlagen. Aber da eh keiner mehr weiß, wie man so ein Ding richtig benutzt, kann das jeder machen wie er will und auch seine Col. Conk mit der Microwelle in die Tiefe Mulde einschmelzen:lol
 
Zuletzt bearbeitet:

owlman

Very Active Member
Ich habe das Video natürlich kurz nach Verfassen meines Eintrages doch noch gefunden und oben ergänzt. :) Diese Vorgehensweise ist für mich jedenfalls (auch) plausibel, da der ganze Mug mit (auch wenig) Wasser drin kaum noch mobil ist, aber offensichtlich nicht als stationäres Hilfsmittel gedacht scheint. Andererseits ist das Einschmelzen bzw. Eindrücken der Seife auch nicht unbedingt ein naheliegender Arbeitsschritt...
 
Oben