Dachs oder kein Dachs - die Überzeugungsfrage

rubberduck

Gold FdR-Pate
Dachs oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Was mir aber fehlt, sind Aussagen über die Verträglichkeit von Synthetikpinseln. Ich konnte bisher nicht wirklich viel darüber finden. Momentan werden sie als das einzig Wahre angepriesen und irgendwann heißt es dann es sind Microplastikproduzenten, sie enthalten diese und jene Inhaltsstoffe usw. (wie z.B. die e-Zigaretten). Es gibt ja auch mehrere Faser-Varianten, sind die alle gleich empfehlenswert?
Ich denke, dass da noch die Langzeiterfahrungen damit fehlen, genauso wie bei den E-Zigaretten. Dass diese auch nicht "gesund" sind, sollte jedem klar sein, aber mit Sicherheit weniger tödlich als die Tabak-Glimmstengel!

Back to the roots,.... ja, es gibt mehrere Faser-Varianten, ich denke, die nehmen sich im Großen und Ganzen nicht viel, die eine wird nicht mehr oder weniger umweltverträglich sein als die andere. Und ob sie tatsächlich Microplastik erzeugen? Ich kann es nicht sagen, aber falls doch, dann können die Mengen keinesfalls hoch sein, denn sonst müsste ein Synthetikpinsel mit zunehmender Nutzungsdauer stetig kleiner werden. Ich habe manche Synthie's seit Jahren und mir wäre bislang nicht aufgefallen, dass einer weniger wurde.

Was ich aber mit voller Überzeugung sagen kann, sind zwei Dinge:

1. Durch die Verwendung von Synhthetikpinseln kommt kein Tier zu Schaden oder muss dafür leiden
2. Die Qualität der Synthetikpinsel finde ich mittlerweile wirklich sensationell gut und sie erfüllen ihre Aufgabe hervorragend

Darüber hinaus meine ich, dass man zwar kritisch hinterfragen sollte, woher was kommt und wie es geerntet wird, aber man sollte auch nicht alles ungekaut schlucken, was einem von PETA und Co. präsentiert wird.

Es hat sich immer wieder gezeigt, dass die Benutzung des eigenen Verstandes der beste Ratgeber für jedwede Problemstellungen ist ;)
 

Hobelsepp

Very Active Member
die Organisation meint als Veganer sei man ethisch verantwortungsvoller und ich mit meinen Sonntagsbraten oder Kuhmilch-Cappuccino müsste doch ein schlechtes Gewissen haben.
Was diesen einen Punkt angeht, sind sie das sicherlich.
Ein schlechtes Gewissen muß dir deswegen jedoch keiner einreden. Entweder man hat es, weil man von den Umständen weiß ( z.B. das Kühe nur Milch geben weil ihnen das Kalb abgenommen wurde - Kühe sind übrigens sehr emotional an ihren Nachwuchs gebunden - wie fast alle Säugetiere) und es trotzdem macht. Oder man hat es nicht, weil man entweder die Realität gut ausblenden kann oder es tatsächlich noch nicht mitbekommen hat.

Allerdings frage ich mich was das alles mit Dachshaar zu tun hat.

Da stellt sich doch nur die Frage ob es einem wert ist das für einen Pinsel den man haben möchte, ein Tier gefangen bzw. gezüchtet und in der Blüte seines Lebens getötet wird.
Sinnig wäre natürlich, sollte man sich gegen das Tier und für den Pinsel entscheiden, das man bei der Tötung anwesend sein muß. Sonst darf man den Pinsel nicht haben.
Das würde dann auch das Gewissen beruhigen.... oder auch nicht. Kommt halt darauf an wie viel Spaß der Dachs gerade dabei hat umgebracht zu werden.
:flucht1
 

Sahra

Active Member
Ich bin auch super zufrieden mit meinem Synthetikpinsel, und das war kein teurer. Sicher, das mit dem Borstenpinsel von meinem Vater ist sicher nicht die Norm, aber alle meine Borstenpinsel sind mittlerweile in den ewigen Jagdgründen wohingegen der Graudachs und die Synthetikpinsel noch super in Schuss sind. Ich verwende meinen Lieblingspinsel fast täglich -- super einfach, macht Schaum, mit dem ich mich rasieren kann (auch mit dem Messer) und lässt sich prima reinigen. Sehr viele Ersatzprodukte aus Plastik sind Mist und würden kaum gekauft, wenn sie nicht zufällig "vegan" wären. (Ja, @Hellas, ich habe Deinen Beitrag gelesen und werde hier nicht weiter reinpieken.) Aber Synthetikpinsel sind eine gute Erfindung. Und es gibt für mich auch nichts Besseres als Schuhsohlen aus synthetischem Gummi. Ich hatte bereits Schuhe mit einer Sohle aus Naturkautschuk und kannte bald sehr schnell jeden Stein auf dem Weg zum Supermarkt persönlich. Japp, ich produziere mit meinen gegenwärtigen Sohlen Mikroplastik, aber dafür sind meine Füße gesund und ich kann nach wie vor alles zu Fuß erledigen anstatt mit einem Elektromobil rumzugurken.
Manchmal ist Plastik doch gar nicht so übel. Beim Synthetikpinsel sehe ich zwei Vorteile für die Umwelt: Er hat eine lange Lebensdauer und ist praktisch zu verwenden, ideal für Leute, die sonst Dosenschaum verwenden würden.
 

Navitimer

FdR-Pate
Dachs oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Was mir aber fehlt, sind Aussagen über die Verträglichkeit von Synthetikpinseln. Ich konnte bisher nicht wirklich viel darüber finden. Momentan werden sie als das einzig Wahre angepriesen und irgendwann heißt es dann es sind Microplastikproduzenten, sie enthalten diese und jene Inhaltsstoffe usw. (wie z.B. die e-Zigaretten). Es gibt ja auch mehrere Faser-Varianten, sind die alle gleich empfehlenswert?
Einer der Tuxedos ist neu, der andere ist schon etwas ein Jahr alt. Da löst sich definitiv was ab o_O

Photo 29.11.19, 14 21 13.jpg
 

rubberduck

Gold FdR-Pate
Dachs oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Was mir aber fehlt, sind Aussagen über die Verträglichkeit von Synthetikpinseln. Ich konnte bisher nicht wirklich viel darüber finden. Momentan werden sie als das einzig Wahre angepriesen und irgendwann heißt es dann es sind Microplastikproduzenten, sie enthalten diese und jene Inhaltsstoffe usw. (wie z.B. die e-Zigaretten). Es gibt ja auch mehrere Faser-Varianten, sind die alle gleich empfehlenswert?
Einer der Tuxedos ist neu, der andere ist schon etwas ein Jahr alt. Da löst sich definitiv was ab o_O


ja,... Farbe,...
 

Hobelsepp

Very Active Member
Einer der Tuxedos ist neu, der andere ist schon etwas ein Jahr alt. Da löst sich definitiv was ab o_O
:kaputtlachen1
Weil der eine Sagrada im Vordergrund grösser erscheint als der etwas weiter hinten stehende?
Müsste die Rundung der Haare dann nicht auch eine abgenutzte Delle haben :confused
Ich habe 4 von den Dingern und alle sind unterschiedlich lang.
Mit Abnutzung hat das sicherlich nichts zu tun.
 

BavariaBrewer

FdR-Pate
Netter Pinsel, die Dogwood sind sehr begehrt! Leider nichts für mich, bin überzeugter Dachs-Benutzer. :rolleyes:
War ich auch mal. Hab alles durch, was der Markt so an High-End-Dachs hergibt: Declaration Grooming, The Varlet, Black Eagle, Simpson, Shavemac, M&F, Paladin, etc. Bis ich dann einen Tuxedo probiert hab, und kurz danach eine
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
(nichts für schwache Nerven!) über die Behandlung von Dachsen gesehen hab. Letzteres hat mich dann endgültig zu der Entscheidung gebracht, keinen Dachs mehr zu kaufen.

Ich finde, gegenüber den heutigen Synthies hat Dachs-/Naturhaar auch keine nennenswerten Vorteile mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

BavariaBrewer

FdR-Pate
Da bin ich aber überhaupt nicht bei dir und finde das die heutigen Synthies um Längen hinter dem Dachs anstehen, das Thema sollte jedoch nicht hier diskutiert werden. ;)
Ja, da könnte man trefflich streiten :D
Für mich persönlich spielt es, was das Rasur-Ergebnis am Ende angeht, keine Rolle, ob ich Synthie oder Dachs zum Schäumen benutze, und für meinen Bedarf muss wenigstens kein Tier unnötig leiden/sterben daumenh!
 

Navitimer

FdR-Pate
Netter Pinsel, die Dogwood sind sehr begehrt! Leider nichts für mich, bin überzeugter Dachs-Benutzer. :rolleyes:
Bis ich dann einen Tuxedo probiert hab, und kurz danach eine
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
(nichts für schwache Nerven!) über die Behandlung von Dachsen gesehen hab. Letzteres hat mich dann endgültig zu der Entscheidung gebracht, keinen Dachs mehr zu kaufen.
PETA Videos sollte man immer mit einer gewissen Skepsis geniessen, gerade wegen der sensationalistischen Aufmache ohne irgendwelche Fakten (Buzzfeed Niveau).

Zudem noch ein Statement von einem Dachsfarmer in China:
Dai said medicine and cosmetics were also major products for his business.

“The fur is a cheap by-product, and we sell it all to vendors in Hebei, where it’s made into car cushions or shaving brushes,” Dai said.
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Möchte den Thread jetzt aber nicht weiter verunstalten.
 

947

Very Active Member

BavariaBrewer

FdR-Pate
Zudem noch ein Statement von einem Dachsfarmer in China:
Dai said medicine and cosmetics were also major products for his business.

“The fur is a cheap by-product, and we sell it all to vendors in Hebei, where it’s made into car cushions or shaving brushes,” Dai said.
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
Und was genau soll das jetzt aussagen oder belegen? o_O

Auch wenn der Pelz nur ein "billiges Nebenprodukt" ist, werden die Tiere (auch in den Anlagen von "Dai") nicht artgerecht gehalten, und brutalst umgebracht, egal ob für ihr Fleisch, Pelz, Fett, oder wasauchimmer. Ich rette vermutlich keinen einzigen Dachs vor dem Tod, wenn ich sage, ich kaufe keine Echthaarpinsel mehr, aber zumindest unterstütze ich es eben nicht mehr indirekt, und darauf kommt es für mich an.

Mehr werde ich zu dem Thema auch nicht sagen, es hat jeder seine eigene Meinung, und die sei ihm auch vergönnt.
 

Corvus

Very Active Member
Nach diversen Pinseln mit Borste und Dachs, darunter mindestens 10 verschiedene Simpson in Best und Super, Shavemac, Thäter, bin ich seit Jahren bei den Synthies gelandet. Mein Mühle STF hat schon einige Jahre auf dem Buckel und sieht aus wie neu.
Vom Plisson pour L‘occitane habe ich gleich zwei - weil man braucht ja Reserve.
Ich empfinde die Synthies als unkomplizierter, preiswerter, praktischer.
Ich muss nicht einweichen, nicht besonders reinigen, nicht auf die richtige Trocknung achten.
Ich bin ausschließlich Gesichtsschäumer, bei mir suppt nichts, läuft kein Wasser aus dem Pinsel, wird kein Bad versaut.
Es geht mir weniger um den Tierschutz als um rein praktische Dinge. Zudem mag ich meine Synthies, besonders die Plisson sind extrem weich bei gerade noch genügend Backbone (den ich eh nicht mag).
Der einzige verbliebene Dachs ist der Wee Scot und der bleibt auch.
Ein jeder soll das benutzen, was ihm am meisten zusagt. Hier gehen die Vorlieben doch weit auseinander, sind aber weder eine Grundsatzdiskussion noch einen Streit wert.
Nur einen Austausch darüber, was man am liebsten benutzt und warum.
 

Hobelsepp

Very Active Member
Da bin ich aber überhaupt nicht bei dir und finde das die heutigen Synthies um Längen hinter dem Dachs anstehen, das Thema sollte jedoch nicht hier diskutiert werden.
Wo denn sonst?
Ich meine... wo wenn nicht hier könntest du einen Vorteil ins Spiel bringen, der erklären könnte warum man so viele Dachse haben muß.
Wenn ich mich recht erinnere müsstest du da ja der richtige Ansprechpartner sein.
Das ist nicht irgendwie abwertend oder diffamierend gemeint. Jeder wie er will und möchte aber es ist nunmal fakt das die Dachs Haare nicht vom Fellwechsel aufgesammelt werden sondern das sie vom getöteten Tier stammen.
Was also ist der Unterschied das einen Synthie so schlecht macht das einem das Leid der Tiere egal ist.
Wie gesagt, wo wenn nicht hier könnte man das erklären.

Und ja, auch ich habe Dachshaarpinsel... bekomme aber keine neuen mehr und ich bevorzuge definitiv meine Tuxedos.
 

blexa

Writes More Here Than At Work
Da bin ich aber überhaupt nicht bei dir und finde das die heutigen Synthies um Längen hinter dem Dachs anstehen, das Thema sollte jedoch nicht hier diskutiert werden.
Wo denn sonst?
Ich meine... wo wenn nicht hier könntest du einen Vorteil ins Spiel bringen, der erklären könnte warum man so viele Dachse haben muß.
Wenn ich mich recht erinnere müsstest du da ja der richtige Ansprechpartner sein.
Das ist nicht irgendwie abwertend oder diffamierend gemeint. Jeder wie er will und möchte aber es ist nunmal fakt das die Dachs Haare nicht vom Fellwechsel aufgesammelt werden sondern das sie vom getöteten Tier stammen.
Was also ist der Unterschied das einen Synthie so schlecht macht das einem das Leid der Tiere egal ist.
Wie gesagt, wo wenn nicht hier könnte man das erklären.

Und ja, auch ich habe Dachshaarpinsel... bekomme aber keine neuen mehr und ich bevorzuge definitiv meine Tuxedos.
Mein oben zitierter Text stand bis gestern noch in einem anderen Thread und wurde hierhin verschoben.
Um auf deine Antwort einzugehen, wenn es hier um einen Glaubenskrieg geht ob Tierschutz oder Umwelt bin ich raus.
Mir geht's einzig und allein um den Wohlfühlfaktor und den bekommt keiner für mich besser hin als der Dachshaarrasierpinsel.
Wir können uns gerne über Vor und Nachteile von Dachs und Synthie austauschen ohne jemanden dabei schlecht zu machen.;)
 

Herne

Very Active Member
Ein jeder soll das benutzen, was ihm am meisten zusagt. Hier gehen die Vorlieben doch weit auseinander, sind aber weder eine Grundsatzdiskussion noch einen Streit wert.
Nur einen Austausch darüber, was man am liebsten benutzt und warum.
Das wäre speziell bei unserem Thema hier auch meine Grundhaltung.

Nur ist eine solch ideologiefreie Betrachtung und Herangehensweise im Jahre 2020 bei solchen Themen wohl nicht mehr möglich, wie man sieht.
 

SlashBob

Active Member
Ich habe keine Lust meine Pinsel "ewig" vor der Rasur vorzuwässern. Daher ist der Synthie meine erste Wahl. Einen edlen Dachs nur für die Feiertage möchte ich auch nicht "halten".
 

Matthias R.L.

FdR-Pate
Ich bin ja "Minimalist" und habe nur zwei Synthies, zwei Dachse und eine Sau.
Vorwässern tue ich nur die Sau, in der Handhabung mache ich zwischen Dachs und Synthie keinen Unterschied.
Ich stimme aber blexa zu was das Gefühl anbelangt: am liebsten schäume ich mich mit den Dachsen ein, ich finde die sehr viel angenehmer als die Synthies.
Möglicherweise wäre das bei einem >100€ Synthie anders, aber den werde ich mir nicht leisten.
Die radikalen Ansichten von Peta gehen mir gewaltig auf den S..., trotzdem werde ich ggf. beim nächsten Pinsel - schönes Gefühl hin oder her - möglicherweise bewußt Synthie kaufen.
Nutztiere halten und Nutztiere quälen sind halt schon zweierlei ... (und bitte jetzt keine Grundsatzdiskussion ob es überhaupt Nutztiere geben sollte).
 
Oben