Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Mühle Rocca

Markus1982

Active Member
So heute ist der Rocca angekommen und wurde direkt mal an meinem 2 Tage Bart getestet. Als Klinge wurde eine Personna Platinum verwendet und als Rasiercreme Proraso Weiß mit dem dazugehörigen Preshave und ASB. Es war wie schon von anderen Beschrieben eine ganze Ecke agressiver als der R89 oder der Merkur 34C aber nix was man nicht überlebt. Das Gewicht des Hobels und die Länge des Griffs sind für mich genau richtig. Die Rasur war auch ohne Probleme zu bewerkstelligen. Ich habe einen Durchgang komplett gemacht und danach noch gründlich ausgeputzt und für mich war die Rasur gut. Ich bin aber natürlich wie Ihr schon wisst niemand der jemals BBS anstrebt.
Vom Alaun gab es nur Rückmeldung an der Stelle an der ich eine Unebenheit vergessen habe und das kann man dem Hobel kaum vorwerfen.
Fazit: Genau so einen Hobel wollte ich haben. Der soll eben nur zum Einsatz kommen wenn ich mal keine Lust habe mich täglich zu rasieren dafür wäre er mir dann doch eine Nummer zu viel. Es werden von mir demnächst natürlich auch noch andere Klingen getestet und eventuell schreibe ich da auch noch was zu.
Die Optik des Hobels ist natürlich über alle Zweifel erhaben. Ich habe den mit dem Birkenholzgriff. Ihr wisst natürlich wie der aussieht aber ich habe trotzdem noch ein paar Fotos gemacht der Vollständigkeit halber.
Ich habe übrigens auch einen Reise Rasierpinsel von Mühle bestellt und auch den kann ich nur empfehlen. Naja natürlich nur allen die nicht auf zuviel Backbone stehen... ;) Ich bin da nämlich leider nicht so der Freund von, was diesen Pinsel perfekt für mich macht.
 

Anhänge

  • 20211124_192553.jpg
    20211124_192553.jpg
    66,9 KB · Aufrufe: 30
  • 20211124_192600.jpg
    20211124_192600.jpg
    62,8 KB · Aufrufe: 30
  • 20211124_192610.jpg
    20211124_192610.jpg
    69,5 KB · Aufrufe: 30

PK91

Active Member
Habe meinen Rocca R94 auch dort gekauft (Schnäppchen) und kann den Shop zu 100% weiterempfehlen. Die Bearbeitungszeit war beinahe rekordverdächtig und auch sonst war alles einwandfrei. Glaube nicht, dass du dort noch ne alte Version bekommst. Die haben da ziemlich oft im Jahr eigentlich fast immer den Bestpreis beim Rocca und dementsprechend werden die Dinger auch gut weggehen.

---------------------

EDIT: Grad erst gesehen, dass du inzwischen stolzer Besitzer eines Rocca bist.:D
 

Markus1982

Active Member
Jawoll ich musste einfach zuschlagen. Nach diversen Horrorgeschichten von anderen Benutzern hatte ich gestern schon ein wenig Respekt aber es ging komplett ohne Cuts oder Rasurbrand. Wie schon erwähnt kein Daily Driver aber ich werde mich die nächste Zeit erstmal nur alle 2-3 Tage rasieren um mal die optimale Klingencombi im Rocca für mich zu finden. Die Personna war schon ganz gut aber ich glaube das geht noch besser.
 

Hobler

Active Member
Auch die Perma-Sharp und die GSB laufen im Rocca gut. Die BIC Chrome Platinum, die scheinbar nicht jedermanns Sache sind, gefallen mir mit dem Rocca sehr gut. Die laufen ab der zweiten Rasur zur Höchstform auf und halten relativ lange. Ich habe heute damit im Rocca die 10. Rasur recht ordentlich geschafft, aber lässt natürlich so langsam nach.
Normalerweise sind die meisten Klingen im Rocca nach einer Woche (6 Rasuren) bei mir im Rocca durch. Manche sind schon nach der vierten grenzwertig.
 

Markus1982

Active Member
So ich erlaube mir hier mal kurz den Erfahrungsbericht zur zweiten Rasur mit dem Rocca zum Besten zu geben. Ich habe als Pre die Proraso Weiß, als Seife die TGS Chronos und als Klinge die Kai genommen. Der Reiserasierpinsel von Mühle könnte sich nebenbei zu meinen neuen Lieblingspinsel mausern. Ich denke darüber nach mir einen richtigen zu ordern.
Fazit: Noch besser als die erste selbst die Rasur gegen den Strich am Hals hat null geziept und vom Alaun gab es ebenfalls keine Rückmeldung. Der erste und zweite Eindruck ist positiv und ich kann den Hobel wirklich weiterempfehlen. Auch bei empfindlicher Haut ist der zu empfehlen und so aggressiv wie den manche beschreiben ist der wirklich nicht. Einfach der gute alte Klassiker: keinen Druck und lasst das Gewicht des Hobels die Arbeit für euch machen. Er ist wirklich für mich genau der Richtige Hobel bei der nicht täglichen Rasur und vielleicht probiere ich das irgendwann trotzdem auch mal aus.
Ich arbeite natürlich nicht für Mühle ich bin nur einfach zufrieden Mit Hobel und Pinsel.
 

Markus1982

Active Member
Ich habe wirklich empfindliche Haut und auch heute gibt es kein unangenehmes Gefühl auf der Haut. Ich werde es wie schon oben erwähnt auch mal täglich probieren. Dann aber natürlich größtenteils nur mit einem Durchgang mit etwas ausputzen.
 

Markus1982

Active Member
So noch ein kurzer Bericht zu der Rasur mit dem Rocca bei der täglichen Nutzung. Folgendes Setup habe ich verwendet:
Pre: Kaltes Wasser und Proraso Weiß
Klinge: Dorco Prime
Pinsel: Mühle STF (ich habe mir dann doch noch einen richtigen geordert...)
Seife: TGS Inferno und TGS Abysso
Post: Kaltes Wasser und Alaun
ASB: Proraso Weiß
Fazit: Geht ohne Probleme. Ich habe gestern an meinem Hals mal wieder meine Problemstelle erwischt aber das gibt keine Abzüge für den Rocca da der nix für meine Blödheit kann. Die Dorco Prime war auch eine gute Wahl da Sie für mich von der Schärfe knapp unterhalb der Perma-Sharp liegt aber dann doch sanfter ist. Heute morgen gab es auch keinerlei Irritationen meiner Haut, so dass ich den Rocca jetzt auch täglich benutzen werde. Bei den Klingen werde ich dann hauptsächlich die Dorco Prime und die Personna benutzen. Never Change a running System.
 

omega1848

Member
Sorry in die Runde falls ich es überlesen haben sollte: Wie sind denn eure Erfahrungen mit der komplett schwarzen Version bzw. der Version mit dem schwarzen Griff?
Wie haltbar/ anfällig ist die Beschichtung entweder gegen "mechanische" Einflüsse (sprich z.B. anstoßen/ runterfallen) - "platz" da was an der Beschichtung ab?
Und/ oder wie sieht es mit Seifenrückstände aus? Ok? oder ist die Oberfläche "empfindlicher" (poröser?) und somit setzen sich mehr "weisse Reste" ab?
Sorry weiß nicht wie ich es besser beschreiben soll, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine?
(Und wichtig: Nein, ich habe keine Erfahrungen damit und will auch nicht künstlich ein Problem herauf beschwören - mich interessiert eure echte/ ehrliche Erfahrung damit, wenn es da keine negativen Punkte gibt - umso besser!!!)
DANKE vorab!
 
Hi, ich habe den Rocca mit dem schwarzen Griff seit ca. 2 Wochen und bisher kann ich nicht feststellen, dass sich da mehr Rückstände absetzen als am Rest des Rasierer. Wie das langfristig aussieht weiß ich natürlich nicht, aber vermutlich gibt es da auch keine wirklichen Probleme. Runter gefallen ist er mir zum Glück noch nicht, aber ich glaube das wäre für den Griff auch kein Problem!
 

RasurKult

Hersteller/Händler
Hallo Leute,

auch ich verwende den Rocca (Birke) immer wieder gerne, es ist in me8nen Augen ein Spitzenhobel und von der Optik und Verarbeitungsqualität 1A. Nach diesen Gesichtspunkten ist er sogar ein Schnäppche.

Ich sehe in auch nicht als Hautreizend an, allerdings ist schon deutlich direkter als ein Feather oder so…
Für jeden Tag ist er mir aber auch etwas zu anstrengend, für jeden zweiten Tag aber jederzeit…
 

Markus1982

Active Member
Also ich habe den Rocca jetzt mal Täglich mit einer Personna Platinum probiert und kann sagen dass das sehr viel besser funktioniert als Gedacht. Keine Cuts und auch keine Irritationen und das auch bei 2 Durchgängen. Versucht mal die Personna, die macht sich im Rocca echt gut. Ich bereue den Kauf definitiv nicht!
 

kowa1981

Member
Hallo liebe Rocca Gemeinde,

ich besitze den Rocca (Birke) im Set schon seit Ende 2017.
Über das Forum bin ich auf die unterschiedlichen Versionen aufmerksam geworden.
Da ich, wie so manch einer hier geschrieben hat, auch Probleme mit dem Hobel hatte, hatte ich ihn auch nur sehr wenig im Einsatz.
Das Set sieht zwar super aus aber mein erster Fehler war den Pinsel als Silvertip und nicht als Dachs zu bestellen.
Für mich absolut pieksig und unbrauchbar. (Dachs Ersatzkopf kostet direkt mal 58€)

Und dann gibt es das Problem mit dem Hobel selbst.
Entweder er reizt meine Haut stark inkl. Blutpunkten und ist dabei Stellenweise recht gründlich aber an manchen Stellen wiederum nicht, oder er lässt einfach zu viel stehen.
Die einzigen Klingen die überhaupt halbwegs gut mit dem funktionieren sind in meinem Fall ne Feather oder KAI.
ASP usw. machen die Sache ungemein schwerer mit diesem Hobel.
Mit einem R89 oder RW 6s (2-5 je nach Bartwuchs) komme ich ganz gut klar.
Ich hab auch schon meine besten Seifen, Pre Shaves usw. raus geholt. Selbst mit viel Zeit und Vorbereitung leider kein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis hinbekommen.
An eine Tägliche Rasur mit diesem Hobel ist in meinem Fall nicht zu denken.
Vielleicht bin ich auch zu grobmotorisch.
Ich nutze aber für die tägliche Rasur grade wenn es schnell gehen soll oft wieder Systemrasierer.

Naja lange Rede kurzer Sinn.
Ich hab vor paar Tagen Mühle selbst angeschrieben um Klarheit wegen den Versionen zu bekommen.

Folgendes habe ich u.a. als Antwort bekommen:

"Und was die aktuellste Version des Hobelkopfes angeht, ist die V4 ein großes Mysterium der Internetforen. V3 ist CNC-gefräst und seither (Anfang 2019) hat es keine weitere Änderung gegeben. Glauben Sie bitte nicht alles, was Sie lesen können."

Das verwundert mich doch sehr.
Welche Version ist denn mein Kopf von 2017? (Siehe Anhang)
Und besteht die Chance das ich mit der neusten Version glücklich werde?
Ich mag nämlich die Optik und Haptik sehr.
Der Klang ist einfach erste Sahne, er gibt sehr gutes Feedback und er setzt sich nicht so schnell zu wie der R89.

Auch finde ich die DLC Version sehr ansprechend nur bringt mir ein erneuter Kauf nichts, wenn ich mit dem Hobel nicht richtig klar komme.
Als Alternative überlege ich es mal mit dem Feather WS-2Ds zu versuchen, da der mich optisch auch sehr anspricht aber man liest über ihn auch recht viel negatives. Und bei dem sehr hohen Preis des Feather würde mir der Rocca DLC mehr zusprechen.

Meint ihr der neuste Kopf bringt mich weiter?
Und gibt es den DLC nur in der neusten Version oder gab es da auch schon verschiedene Versionen?
 

Anhänge

  • 20220327_001656.jpg
    20220327_001656.jpg
    157,6 KB · Aufrufe: 29

Elbe

Very Active Member
Nö, meine ich nicht. Nicht jedem passt ein bestimmter Hobel, daran ist nichts Schlimmes. Ich bevorzuge auch die sanften Gesellen und bin inzwischen mit dem Timor CC und dem Tatara Masamune bestens bedient. Ich hatte mir auch die letzte Version des Rocca zugelegt, musste aber schnell erkennen, daß sie mir überhaupt nicht paßt. Schade, denn optisch, haptisch und auch von der Verarbeitung her hat mir der Rocca sehr gut gefallen. Auch wenn mir der Griff zu langgeraten erscheint.

Die Rocca-Versionen sollen im Lauf der Zeit zwar etwas milder geworden sein, aber das grundsätzliche Verhalten hat sich deshalb doch nicht geändert. Ich rate Dir, die Hand nicht ein zweites mal auf die heiße Herdplatte zu legen. Es gibt Dutzende, ja Hunderte von unterschiedlichen Hobeln, wenn einem einer nicht paßt, warum sollte man sich damit abquäen?
 

Elbe

Very Active Member
Der Featherhobel dürfte der Hobel sein, den die meisten Käufer wieder verkaufen.Nicht weil er schlecht wäre, schönes Design, perfekte Verarbeitung, Anmutung usw. Aber er arbeitet nur in einem sehr engen Winkel, zwingt dem Anwender eine Führung auf. Von wegen "Riding the Cap" oder "Riding the Guard" und alles was dazwischen liegt und was man mit den meisten Hobeln machen kann: ist hier nicht. Mir war das auf Dauer auch zu langweilig und so habe ich ihn wieder verkauft. (Natürlich habe ich den auch nur gebraucht gekauft. Gibt es geraucht ja wie Sand am Meer)
 

Markus1982

Active Member
Ich benutze den Rocca leider auch so gut wie überhaupt nicht mehr und ich hatte schon die neue Version. Der Hobel rasiert mich sehr gut aber ich bevorzuge wie der Kollege @Elbe auch eher die sanfteren Hobel. Wenn ich mich rasiere will ich persönlich auch nicht zu sehr darauf konzentrieren mich nicht zu verletzen sondern einfach eine angenehme und für mich gründliche Rasur haben. Diese liefern mir sowohl der Mühle R89 als auch der Rockwell 6C.
Mit diesen Hobeln kann ich absolut glücklich werden und ich würde auch empfehlen mit denen weiter zu machen. Ob der Feather nämlich für den Preis soviel besser und gründlicher rasiert wage ich mal zu bezweifeln, vor allem da der laut diversen Berichten ja auch sehr Winkelabhängig ist, was weder bei dem R89 noch bei dem 6C der Fall ist.
Aber wie immer in diesem Hobby YMMV.
 
Oben