Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Wilkinson Classic

Cuchillo

Active Member
Ich hab den Hobel horizontal unter der Nase hergezogen und es ist noch gründlicher als mit dem Messer unter der Nase. Meine Messerrasuren sind aber auch nicht schlecht. Damit kann ich auch zufrieden sein.
 

Nakatomi

Active Member
Ökologisch gesehen sind die Klingen zu 100% recyclingfähig. Wenn man sich anschaut wie diese teilweise (insbesondere die Exemplare aus Russland) bräunlich gefärbt sind, dann sind dort gefühlt schon diverse alte Kühlschränke, Bratpfannen, Lada's usw. hinein gewandert :)
Aber im Ernst, ich sammle meine Klingen in einem alten Marmeladenglas und werde sie irgendwann mit einem Lächeln im Gesicht zum Recyclinghof bringen.
Ich glaube das ist schon ganz ok, vor allem wenn ich mir den ganzen Restmüll anschaue, den die täglichen Einkäufe produzieren. Entsetzlich ist das...
 

Herne

Wo ist mein Engelchen-Emoji?
Mit der Betonung auf 'fähig'.
Die täglichen Einkäufe verursachen ja in erster Linie recyclingfähigen Plastikmüll. Und jeder am Montag in der ARD die Doku 'Die Recycling Lüge' gesehen hat, hat in Sachen Müll jeglichen Glauben an irgendwas verloren und ist geneigt jeglichen Abfall in die Restmülltonne zu werfen. Dieser wird wenigstens nachvollziehbar hierzulande verbrannt und nicht irgendwo am anderen Ende der Welt vergraben oder ins Meer gekippt.

Sorry für's OT, aber die Doku war echt erschütternd.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Aber das ist doch alles seit Jahren bekannt.
Die ganze Geschichte mit "Grüner Punkt" dient doch nur dazu sein Gewissen zu beruhigen.
Das Thema Vermeidung wird dabei z.B. überhaupt nicht angesprochen.
Auch die Tatsache, dass man z.B. etwas ohne "Grünen Punkt" nicht entsorgen kann sondern "in den Hausmüll/Sperrmüll" werfen muss ist ein Witz.

Die einzogen die wirklich Recycling betreiben sind die Schrotthändler die (zumindest bei uns) Samstags über Land fahren und Metallschrott einsammeln.
 

Herne

Wo ist mein Engelchen-Emoji?
Klar ist das alles schon lange bekannt.
Trotzdem war es hochinteressant, nochmals deutlich veranschaulicht zu kriegen, welche perversen Blüten der legale + illegale Handel vor allem mit sogenanntem 'recyclingfähigem' (daher mein Zwischenruf oben bei @Nakatomi ) Material treibt.

Die Doku war echt klasse recherchiert und die Bilder einfach krass. Aber seht selbst, wer Lust hat:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Genau das ist der Punkt.daumenh! Wir dürfen hier den Tanzbär spielen mit Joghurtbecherchen ausspülen und gelbem Sack ... und fühlen uns dann richtig umweltfreundlich.

Schätze mal, unsere Klingen sind für die Jungs mengen- bzw. gewichtsmäßig eher uninteressant. :lol
 

Cholli

Very Active Member
Unsere Stadt verkauft den Inhalt der gelben Tonnen ans nächste Heizkraftwerk, die den Müll verbrennt und damit Kohle verdient. Und die Stadt kassiert vom Betreiber des Heizkraftwerks.
Anscheinend macht jeder Kohle mit dem Müll, nur wir bezahlen. Müllgebühren und die Abgabe für den Grünen Punkt, den die Firmen an uns weitergeben.
 

Cuchillo

Active Member
Heute hatte ich die zweite Rasur mit dem Wilkinson Classic. Und wie schon vermutet war die zweite Rasur nicht mehr so reizfrei. Ich hatte einen Blutpunkt und sowas habe ich mit dem Messer sonst so gut wie nie. Morgen wechsel ich wieder auf das bewährte Messer.
 

kontei

Active Member
Jaja.. den tollen Wilkinson Classic kann man gar nicht genug loben! Schließlich passt er ökonomisch perfekt in die heutige Zeit. Kenner der Szene betonen immer seine große Stärke "wenn ich den irgendwo verliere, kratzt mich das nicht und kauf mir einfach 'nen neuen". Eine Eigenschaft, die auch die besten Mühle- und Merkurhobel nicht aufbieten können!

Bei Einsteigern besonders beliebt wegen seiner herausragenden Gründlichkeit und Sanftheit; auch dank der beiliegenden besonders sanften Wilkinson-Klingen. Perfekt abrunden kann man das ganze noch mit der Wilkinson Rasierseife.. die im schwarzen Tiegel natürlich.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Stimmt.

Hat eigentlich schon mal einer einen bei normalen Gebrauch kaputt bekommen?
Wie viele Kunststoffhobel aus den 50ern sind heute noch im Umlauf?
Natürlich gibt es besseres als Kunststoff, aber mal ehrlich über welche Mengen sprechen wir?
Wie sieht es da mit anderen Gegenständen des täglichen Gebrauchs aus?
Ich sage mal als Beispiel Tetra Pax, Duschgel, Shampoo...., man sollte da mal die Kirche im Dorf lassen.
Mich würde mal die Ökobilanz des verarbeiteten Kunststoff im Vergleich zu den verarbeiteten Metallen im Falle eines Verlustes interessieren.
Ich denke man sollte Kunststoffe nicht generell schlecht machen.
Ich habe mit 100% Sicherheit alleine über den Abrieb meiner Schuhsohlen in den letzten Jahren mehr Kunststoff in die Umwelt getragen wie ich es mit einem verlorenen WC geschafft hätte.
Meinst du hier die Einsteiger die sich eigentlich noch gar keine Meinung bilden können?
Ich habe am Anfang z.B. neben dem WC auch einen G+F CC gehabt, die Probleme als Anfänger waren bei beiden gleich.
Anfänger können anfangen mit was sie wollen, aber bevor sie Technik nicht erlernt haben können sie sich kein Urteil erlauben.
Ich glaube aber, dass es mehr als genug Nutzer des WC`s gibt die voll und ganz zufrieden damit sind.

Bei denen es auch genug zufriedene Nutzer (auch hier im Forum) gibt.

Bei meinem Wiedereinstieg in die Nassrasur war es genau diese Seife (weit über 10 Jahre als Rest im Tiegel gelagert) die mir zeigte um wieviel Besser RS im Vergleich zu DS ist.
Ich will dabei aber wirklich nicht abstreiten, dass diese Seife nicht die Beste ist.

Ich habe es schon öfter geschrieben, aber ich bin Wilkinson dankbar, dass sie die "Einstiegsdrogen" in die klassische Nassrasur flächendeckend anbieten.
 

puck73

Member
Wenn das genauso läuft wie beim Altmetallhändler bei mir um die Ecke, läuft da unter eine Tonne nicht viel.
... und das schafft selbst hier keiner mit Klingen ... ;-)

Hier läuft der Recyclingmüll übrigens über PreZero, und die gehören zur *trommelwirbel*Lidl und Schwarz Gruppe! Erst den Platikmüll verkaufen, und dann gegen Gebühr wieder abholen ...
 
Oben